Höhepunkte

  • Hanoi
  • Halong Bucht
  • Hue
  • Hoi An
  • Saigon
  • Cu Chi Tunnel
  • Mekong Delta
  • Phnom Penh
  • Siem Reap

Individualreise zu den Highlights von Vietnam & Kambodscha

VietnamNeo nimmt Sie mit auf eine faszinierende Rundreise zu den schönsten Ecken Vietnams und Kambodschas. Vom kolonialen Flair Hanois über den unvergleichlichen Charme Zentralvietnams und die Magie des Mekong-Deltas bis hin zu den atemberaubenden Tempeln von Angkor. Lassen Sie sich von der Schönheit der Natur und den herzlichen Menschen verzaubern! 

Inklusive:
  • Alle Transfers in klimatisierten Fahrzeugen
  • Innlandsflüge (Hanoi-Hue, Danang – Saigon, Phnom Penh - Siem Reap)
  • 15 Nächte im Doppelzimmer mit täglichem Frühstück
  • Halbtagesausflüge
  • Kreuzfahrt: Halong Bucht mit einer traditionellen Dschunke
  • Lokale Deutsch sprechende Reiseleitung

ab 1.089 €

Reiseverlauf

  • 1 Abreise aus Deutschland
  • 2 Ankunft in Hanoi

    Spätestens beim Verlassen des Flughafengebäudes spüren Sie, dass Sie sich auf einem anderen Erdteil befinden. Das tropische Klima begrüßt Sie mit angenehm warmen Temperaturen. Unser Fahrer erwartet Sie bereits und bringt Sie zu Ihrem Hotel in der Innenstadt. Aufgrund des langen Fluges sind Sie wahrscheinlich ein wenig geschafft. Deshalb haben wir für Ihren Ankunftstag bewusst keine Aktivitäten eingeplant. Sie haben Zeit sich zu akklimatisieren. Vielleicht haben Sie Lust einen kleinen Spaziergang durch die quirlige Altstadt zu machen oder die ersten vietnamesischen Frühlingsrollen zu kosten?

  • 3 Stadtbesichtigung Hanoi

    Freuen Sie sich auf eine umfangreiche Stadtbesichtigung! Hanoi hat viele interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Der Literaturtempel beispielsweise beherbergt die Sammlung der 82 Stelen, die seit 2010 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe gehört. Unweit entfernt können Sie das ehemalige Wohnhaus Ho-Chi-Minhs sowie sein Mausoleum besichtigen. Wenn Sie sich für das Leben des Revolutionärs interessieren, empfehlen wir außerdem den Besuch des Ho-Chi-Minh-Museums. Nach dem Mittagessen tut ein kleiner Spaziergang gut. Dazu eignet sich der malerische Hoan Kiem See am südlichen Ende der Altstadt. Auf einer kleinen Insel in der Mitte des Sees erreichen Sie den Jadeberg-Tempel über die schöne rote The-Huc-Brücke. Im Tempel befindet sich eine präparierte Riesenschildkröte, die 1968 aus dem See geborgen wurde. Sie soll etwa 400 Jahre alt gewesen sein.

  • 4 Malerische Halong Bucht

    Transfer: Hanoi – Halong Bucht: ca. 4h Nach dem Frühstück fahren Sie zum Küstenort Halong. Dort gehen Sie an Bord einer traditionellen Dschunke. Die malerischen Kalksteinfelsen der Halong Bucht (UNESCO-Weltkulturerbe) aus nächster Nähe zu betrachten, ist ein unvergessliches Erlebnis. Kleine Fischerboote und andere Dschunken ziehen vorbei. Kleine Buchten mit weißem Sand liegen verlockend an den Ufern. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht während Sie es sich an Deck gemütlich machen. Abenteuerlustige können die umliegenden Höhlen und Lagunen mit einem Kajak erkunden. Nach dem landestypischen Abendessen an Bord erleben Sie die Schönheit der Halong Bucht bei Nacht. Die Lichter der umliegenden Schiffe spiegeln sich im dunklen Ozean. Lassen Sie sich in Ihrer 2-Bett Kabine (mit eigenem Bad) sanft in den Schlaf schaukeln.

  • 5 Halong Bucht - Hanoi

    Am Morgen erwartet Sie ein köstliches Frühstück an Bord der Dschunke. Den restlichen Vormittag können Sie ein letztes Mal die spektakuläre Natur der Halong Bucht genießen bevor es zurück zum Hafen geht und Sie wieder festen Boden unter den Füßen spüren. Ihr Fahrer holt Sie ab und bringt Sie wieder nach Hanoi. Den Abend können Sie frei gestalten. Vielleicht haben Sie Lust, vietnamesischen Künstlern in den zahlreichen Galerien der Altstadt bei ihrer Arbeit zuzuschauen. Oder genießen Sie nach dieser erlebnisreichen Tour ein kühles Hanoi Bier auf den kleinen Plastikstühlen der vietnamesischen Restaurants. Transfer: Halong – Hanoi: ca. 4h

  • 6 Die Kaiserstadt Hue

    Inlandsflug Hanoi – Hue Am Vormittag fliegen Sie von Hanoi in die Kaiserstadt Hue. Wenn Sie „Verbotene Stadt“ hören, denken Sie sicherlich sofort an Peking. Genau nach diesem Vorbild wurde auch Hues Verbotene Stadt mit der schönen Zitadelle errichtet und 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Folgen Sie dem Parfümfluss einige Kilometer flussaufwärts und entdecken Sie die wichtigsten Kaisergräber. Ganz besonders sehenswert ist auch die höchste Pagado Vietnams, die Thiên Mu-Pagode. Wenn Sie möchten, können Sie die idyllische Atmosphäre und die historischen Monumente auch bei einer Bootsfahrt über den Fluss bewundern. Ein Besuch des lebhaften Marktes, auf dem allerlei Köstlichkeiten angeboten werden, rundet den Tag gelungen ab.

  • 7 Hue – Hoi An

    Bevor Sie Hue verlassen, haben Sie noch ein bisschen Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Mieten Sie sich ein Fahrrad und entdecken Sie das schöne Umland mit Reisfeldern, Märkten und Pagoden. Im Anschluss fahren Sie über die malerische Küstenstraße nach Hoi An. Die bezaubernden Lampions tauchen den romantischen Ort in ein samtig warmes Licht. Diese einzigartige Atmosphäre wie in einer längst vergangenen Zeit können Sie während des Abendessens in einem der zahlreichen Restaurants genießen. Transfer: Hue – Hoi An: ca. 3h (130 km)

  • 8 Romantisches Hoi An

    Wenn Sie die Frage nach der schönsten Stadt Vietnams stellen, wird wahrscheinlich die häufigste Antwort Hoi An sein. Jahrhundertealte Händlerhäuser reihen sich neben französische Kolonialbauten. Die Stadt besaß einst den größten Hafen Südostasiens. Händler aus aller Welt ankerten hier und tauschten ihre Waren. Die bezaubernde Altstadt Hoi Ans ist die einzige, die während des Vietnamkriegs nicht zerstört wurde und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Entdecken Sie die unzähligen geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten wie die Chua Ong Pagode, die Japanische Brücke, das Tấn Ký-Handelshaus oder die Chinesischen Versammlungshallen. Das Stadtmuseum bietet eine interessante Ausstellung zur wechselhaften Geschichte der Stadt. Hoi An ist auch bekannt für seine Schneiderkunst. So verwundert es nicht, dass man an jeder Ecke eine Schneiderei findet, die maßgeschneiderte Kleidung zu vergleichsweise günstigen Preisen anbietet.

  • 9 Kulturzentrum Saigon

    Inlandsflug Danang - Saigon Heute geht es weiter in die Wirtschaftsmetropole Saigon! Am Morgen werden Sie zum Flughafen in Danang gebracht und erreichen Saigon nach einem kurzen Flug. Nachdem Sie ihr Hotelzimmer bezogen haben, folgt eine Stadtführung zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die wechselhafte Geschichte hat das Stadtbild geprägt: von der Gründung der Khmer über die französische Kolonialzeit bis hin zur Unabhängigkeit und kommunistischen Machtübernahme. Besuchen Sie den weiß getünchten Wiedervereinigungspalast, den Lam Son Platz, das alte Postamt, den Thien-Hau-Tempel und die Kathedrale Notre Dame. Wenn Sie nach den Besichtigungen ein wenig Ruhe brauchen, empfehlen wir den Besuch des Themenparks Binh Quoi Cultural Village. Dort wird dem Besucher die traditionelle südvietnamesische Lebensart gezeigt. Erkunden Sie den Park per Kanu, Boot oder mit dem Fahrrad.

  • 10 Ausflug zu den Cu Chi Tunnel

    Können Sie sich vorstellen, dass vietnamesische Partisanen jahrelang in unterirdischen „Städten“ lebten und amerikanische Soldaten es nicht schafften, das Tunnelsystem zu zerstören? Machen Sie sich selbst ein Bild von den 200 km langen Höhlen, die auf drei Ebenen gebaut wurden und ganze Krankenhäuser, Schulen und Büros umfassten. Einen kleinen Teil der Tunnel können Sie sogar selbst betreten. Dieser Teil wurde zwar der westlichen Körpergröße angepasst, ist aber trotzdem noch recht eng. Anschließend kehren Sie nach Saigon zurück und können den Abend bei einem typisch vietnamesischen Abendessen ausklingen lassen. 

  • 11 Wasserlabyrinth im Mekong Delta

    Transfer Saigon – Ben Tre: ca. 1,5h (89km) In den nächsten zwei Tagen erleben Sie die saftig grünen Landschaften des Mekong Deltas. Die Region in der jährlich 16 Mio. Tonnen Reis produziert wird, gehört zu den reichsten Vietnams. Mit einem Boot schippern Sie durch die kleinen Kanäle, vorbei an prächtigen Obstgärten, grünen Reisfeldern und traditionellen Handwerksdörfern. Hier erleben Sie das ländliche, ruhigere Vietnam. Über die Menschen am Fluss wird gesagt, Sie seien besonders offen und gelassen. Die Fahrt endet in Can Tho. Dort verbringen Sie die Nacht in einem gemütlichen Hotel.

  • 12 Schwimmender Markt

    Am frühen Morgen besuchen Sie den schwimmenden Markt von Cai Rang. Erleben Sie das fröhliche Treiben auf den voll beladenen Booten. Gemüse, Reis und Früchte aller Art werden auf dem Fluss gehandelt. An langen Stangen präsentieren die Verkäufer Ihr Angebot hoch oben auf Ihren bunten Holzschiffen. Vergessen Sie nicht Ihre Kamera! Denn nicht umsonst sind die schwimmenden Marktstände beliebtes Motiv zahlreicher Postkarten. Anschließend geht es weiter zum alten Binh Thuy Haus und dem Thoai Ngoc Hau Tempel. Sie übernachten in einem schönen Hotel in Chau Doc, nahe der kambodschanischen Grenze.

  • 13 Phnom Penh

    Transfer: Chau Doc – Phnom Penh: ca. 6h Nach dem Frühstück überqueren Sie die Grenze zu Kambodscha und reisen bis nach Phnom Penh. Die Hauptstadt Kambodschas besticht durch ihre architektonische Vielfalt. Traditionelle Bauwerke wie der Wat Phnom reihen sich neben französische Kolonialvillen. Der Zentralmarkt Phsar Thmei präsentiert sich im Art Déco-Gewand. Nach der Unabhängigkeit Kambodschas setzte ein Bauboom ein, der die Neue Khmer Architektur hervorbrachte. Dazu gehören z. B. das Unabhängigkeits-Denkmal, das moderne Olympiastadion und die Tonle-Sap-Promenade. Während Ihrer Stadtführung besichtigen Sie außerdem den beeindruckenden Königspalast mit seiner Silberpagode und den Tempel des Smaragd-Buddhas.

  • 14 Siem Reap

    Ein kurzer Inlandsflug bringt Sie von der Hauptstadt Phnom Penh in die Tempelstadt Siem Reap. Am Flughafen werden Sie abgeholt und zu Ihrem komfortablen Hotel gebracht. In Siem Reap selbst ist das ganze Leben auf die Besucher der weltberühmten Tempelanlage von Angkor ausgerichtet. So können Sie beispielsweise die Tempel in Miniaturausgabe bewundern oder das Angkor Nationalmuseum besuchen. 

  • 15 Die Tempel von Angkor

    Wer kennt Sie nicht, die sagenumwobenen Tempel von Angkor! Heute können Sie die einzigartige Baukunst der Khmer mit eigenen Augen bewundern. Was Sie sonst nur von Bildern kennen, wird nun real. Die Tempel erstrecken sich über eine Fläche von mehr als 200 km². Die berühmtesten Anlagen befinden sich jedoch in der Nähe von Siem Reap. Ihr Reiseleiter führt Sie zunächst nach Angkor Thom, wo Sie versteinerte Gesichter des Bayon-Tempels anlächeln. Die Umgebung des Komplexes mit den Terrassen der Elefanten oder des Lepra-Königs sind nicht minder interessant. Nach dem Mittagessen stehen die Tempel von Ta Som und Ta Keo auf dem Programm. Während des Sonnenuntergangs herrscht ein besonders stimmungsvolles Licht für schöne Fotos. 

  • 16 Banteay Srei & Angkor Wat

    Heute besichtigen Sie Banteay Srei, den ältesten Tempel von Angkor. Er ist vor allem aufgrund seiner kunstvollen Ornamentik besonders sehenswert. Am Nachmittag erkunden Sie die größte und bekannteste Tempelanlage Angkor Wat. Lassen Sie sich von den prachtvollen Sandsteingebäuden und zahlreichen Kanälen in eine vergangene Zeit entführen! Tempelwände sind mit steinernen Tänzerinnen dekoriert, Türme sind wie Lotusblüten geformt. Angkor Wat ist Kambodschas nationales Symbol und steht repräsentativ für die herausragende Kultur der Khmer. Es ziert u. a. die Nationalflagge und Geldscheine. Im Anschluss fahren Sie zum Flughafen von Siem Reap und treten von hier aus Ihre Heimreise an. Eine abenteuerliche Rundreise geht zu Ende.

  • 17 Ankunft in Deutschland

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Ronja Kröner

Ihre Vietnam-Spezialistin