Höhepunkte

  • Vientiane
  • Vang Vieng
  • Luang Prabang
  • Hanoi
  • Halong-Bucht
  • Hoi An
  • Hue
  • Saigon
  • Mekong Delta
  • Phnom Penh
  • Siem Reap
  • Angkor
  • Tonle Sap See

Von Laos über Vietnam bis nach Kambodscha

Erleben Sie das Beste von Laos, Vietnam und Kambodscha auf dieser spannenden Indochina-Rundreise! Sie schippern mit einer Dschunke durch die malerische Halong Bucht, saugen die friedliche Atmosphäre von Luang Prabang auf und entdecken den Zauber der mystischen Tempel von Angkor! In knapp drei Wochen erleben Sie die vielfältigen Kulturen und die landschaftliche Schönheit dieser faszinierenden Länder. 

Inklusive:
  • 18 Übernachtungen im DZ in ausgewählten 3*Hotels
  • 1 Übernachtung auf einer Dschunke in der Halong-Bucht
  • Tägliches Frühstück, 7 Mittagessen, 2 Abendessen
  • Transfers in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen
  • Transfers ab/bis Halong-Bucht per Shuttlebus
  • Deutschsprachige, lokale Reiseleitung
  • Aktivitäten und Ausflüge laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder der besuchten Sehenswürdigkeiten
  • Sicherungsschein
  • 24h-Notfall-Hotline in Vietnam (deutschsprachig)

ab 2.074 €

Reiseverlauf

  • 1 Abreise aus Deutschland
  • 2 Ankunft in Vientiane

    Herzlich willkommen in Laos! Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Machen Sie sich etwas frisch und freuen Sie sich auf eine halbtägige Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt von Laos. Hier trifft französische Kolonialarchitektur auf buddhistische Tempelkunst. Sie besuchen zunächst den Wat Si Saket Tempel, der im Jahre 1818 erbaut wurde. Er ist der einzige Tempel in Vientiane, der nicht bei der thailändischen Invasion 1828 zerstört wurde. Die detaillierten Fresken und insgesamt 6.840 Buddha-Abbildungen machen den Wat Si Saket zu einem der größten und schönsten Tempel in Vientiane. Des Weiteren besichtigen Sie den ehemaligen Königstempel Wat Phra Keo mit dem berühmten Smaragd-Buddha sowie die große buddhistische Stupa Pha That Luang. Von der oberen Plattform des  Triumphbogen Patuxai genießen Sie eine fantastische Aussicht über die Stadt. Abschließend machen Sie einen gemütlichen Spaziergang entlang des Mekongs.

    Übernachtung in Vientiane

  • 3 Die charmante Kleinstadt Vang Vieng

    Nach dem Frühstück fahren Sie mit Ihrer Reiseleitung nach Vang Vieng (ca. 3,5h Fahrt). Unterwegs halten Sie für einen kurzen Besuch in der Stadt Vang Sang, die zahlreiche Buddha-Hochreliefs aus dem 16. Jahrhundert beherbergt. Auf der weiteren Fahrt entlang des Flusses Nam Song erwartet Sie eine traumhafte Aussicht auf das umliegende Karstgebirge. Nach der Ankunft in Vang Vieng werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Am Nachmittag steht eine etwa 2-stündige Wanderung  durch nahegelegene Dörfer auf dem Programm. Dabei sehen Sie, wie die ländliche Bevölkerung inmitten von Reisfeldern und tropischer Natur Ihren Alltag verbringen. Danach werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht.

    Übernachtung in Vang Vieng

  • 4 Vang Vieng - Eindrucksvolle Karsthöhlen

    Heute früh besuchen Sie die nahegelegenen Höhlen von Vang Vieng. Nachdem Sie die beeindruckenden Karsthöhlen erkundet haben, geht die Reise weiter nach Luang Prabang (ca. 6h Fahrt). Auf dem Weg passieren Sie  unzählige kleine Dörfer. Nach der Ankunft in der alten Königsstadt Luang Prabang steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.

    Übernachtung in Luang Prabang

  • 5 Pak Ou Kalksteinhöhlen

    Heute steht ein Ausflug zu den heiligen Pak Ou Höhlen auf dem Programm. Vorher sollten Sie jedoch schon früher als üblich auf den Beinen sein und sich die herrliche Prozession der Mönche, die zelebrierend durch Straßen ziehen, ansehen. Gegen 6:00 Uhr beginnt die Zeremonie, indem die buddhistischen Mönche in langen Gewändern die Tempel verlassen und die Opfergaben der Gläubigen entgegennehmen. Abschließen sollten Sie noch vor dem Frühstück den Phou Si Hügel besuchen und den sagenhaften Ausblick über das Mekong und die Stadt wahrnehmen. Nach dem Sie sich mit Ieinem leckeren Frühstück gestärkt haben, unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch das prächtige Luang Prabang. Sie starten die Tour mit der Besichtigung des Wat Xieng Thong Tempels. Dieser zählt zu den bekanntesten und bedeutensten Tempeln der Stadt. Auf dem Anwesen finden Sie zahlreiche Buddhastatuen aus Bronze sowie einige kleine Kapellen. Im Anschluss erkunden Sie noch den Wat Senna sowie wie den Wat Visoun Tempel. Am Nachmittag überqueren Sie mit einem kleinen Boot den Fluss des Mekongs, auf dessen anderen Seite sich die Weltberühmte Pak Ou Höhle befindet. Bestaunen Sie hunderte Buddha-Statuen, die während des Indochina-Krieges von der Bevölkerung in den Höhlen versteckt wurden. Die Kalksteinhöhle gehört zu bedeutendsten buddhistischen Wallfahrtsorten in Laos. Nach einer spannenden Höhlenbesichtigung kehren Sie nach Luang Prabang zurück.  

    Übernachtung in Luang Prabang
     

  • 6 Kuang Si Wasserfälle

    Am heutigen Tag machen Sie sich auf den Weg zum ehemaligen Königspalast und besuchen dort das Nationalmuseum mit wertvollen Relikten der Königsfamilie. Danach können Sie sich auf eine Erfrischung in glasklarem Wasser freuen! Denn heute geht es zu den spektakulären Kuang Si Wasserfällen. Auf dem Weg dorthin haben Sie die Möglichkeit, die kleinen Dörfern, in denen ethnische Minderheiten leben, zu besuchen. An den Wasserfällen angekommen, laden die türkisblauen Felsenpools zum Baden ein. Wer möchte, dreht eine Runde durch das kühle Nass. Anschließend geht es zurück nach Luang Prabang.

    Übernachtung in Luang Prabang

  • 7 Hanoi

    Heute verlassen Sie die aufregende Königsstadt Luang Prabang und fliegen nach Hanoi. Nach Ihrer Ankunft im Hotel steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.Die quirlige Altstadt Hanois bietet viel Raum für Entdeckungen. In den kleinen Gassen tummeln sich Menschen mit Reishüten, die ihre Waren verkaufen. Unzählige Mopeds knattern an ihnen vorbei. Die Töpfe der kleinen Garküchen verströmen einen köstlichen Duft. Lassen Sie sich treiben und saugen Sie die muntere Atmosphäre auf! 

    Übernachtung in Hanoi

  • 8 Stadtführung durch Hanoi

    Nach einem wohltuenden Frühstück sind Sie bereit für die Hauptstadt! Bei der heutigen Tour durch Hanoi besichtigen Sie das bekannte Ho Chi Minh Mausoleum (freitag und montags geschlossenh/Besichtugung von außen), den tausend Jahre alten Literaturtempel, das traditionelle Pfahlhaus sowie die Ein-Säulen-Pagode, welche durch ihre besondere Bausweise als Wahrzeichen der Stadt gilt. Anschließend setzten Sie die Stadtrundfahrt mit dem Besuch des ethnlogischen Museums (montags geschlossen) fort, bevor Sie am Abend bei einem traditionellen Wasserpuppentheater zu Gast sind.

    Optional: Kulinarische Tour
    Sie beginnen diese abendliche 2,5-stündige Tour rund um das Thema Essen in Hanois größtem überdachten Markt Dong Xuan, wo es eine Vielzahl an regionalen Nahrungsmitteln zu kaufen gibt. Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen die vietnamesische Esskultur und die Bestandteile der beliebtesten Gerichte des Nordens. Unterwegs können Sie einige Früchte der Saison probieren. Bevor Sie Ihren Weg durch die Altstadt Hanois fortsetzen, in der sich das alltäglich Leben seit der Gründung vor über 1000 Jahren nur wenig verändert hat, werden Sie in einem lokalen Restaurant zusehen, wie das traditionelle Gericht "Banh Cuon" zubereitet wird und dürfen dieses anschließend genießen.

    Übernachtung in Hanoi

  • 9 Zauberhafte Halong Bucht

    Hoch die Segel! Am Morgen werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und entlang von traumhaften Reisfeldern nach Halong gebracht. Dort gehen Sie an Bord einer traditionellen Dschunke, auf der Sie auch übernachten werden. Freuen Sie sich auf traumhafte Kalksteinformationen und kleine Sandbuchten! An Deck genießen Sie die schöne Aussicht und spüren den angenehmen Fahrtwind. Das Mittag und Abendessen wird Ihnen an Bord der Dschunke serviert. Wenn die Nacht langsam hereinbricht, herrscht in der Bucht eine ganz besondere Atmosphäre. Am Himmelszelt leuchten die Sterne. Im Meer spiegeln sich die Lichter der umliegenden Schiffe. Die gemütlichen 2-Bett-Kabinen mit eigenem Bad sind ideal für einen erholsamen Schlaf auf See.

    Übernachtung an Bord der Dschunke 

  • 10 Auf nach Hoi An!

    Am Morgen werden Sie vom sanften Schaukeln der Dschunke geweckt. Freuen Sie sich auf ein köstliches Frühstück an Bord. Den Vormittag können Sie nutzen, um sich an Bord zu entspannen und die malerische Landschaft zu genießen. Dann läuft die Dschunke wieder in den Hafen von Halong ein. Mit einem Shuttlebus werden Sie dann nach Hanoi zum Flughafen gebracht, von wo aus Sie nach Danang fliegen und anschließend weiter in die charmante Stadt Hoi An reisen.

    Übernachtung in Hoi An

  • 11 Das schöne Hoi An & Tra Que

    Heute machen Sie sich mit dem Fahrrad (ca. 30 min. Fahrt) auf den Weg zum berühmten Gemüsedorf Tra Que. Unterwegs erwartet Sie ein abwechslungsreiches Landschaftsbild mit Sanddünen und Palmenpromenaden sowie wunderbar riechende Gewürz,- Kräuter,- und Gemüsegärten. Schließen Sie sich den lokalen Bauern an und helfen Sie ihnen etwas bei der Ernte. Im Gegenzug bekommen Sie frische Minze und Basilikum, welches Sie für die Einführung in die geheimnisvolle Küche von Tra Que benötigen. Freuen Sie sich auf das anschließende verkosten der leckeren Speisen und lassen Sie sich bei einer abschließenden Fußmassage vor Ihrer Rückfahrt verwöhnen. Zurück in Hoi An unternehmen Sie eine Stadführung zur japanischen Brücke, den chinesischen Tampeln und dem antiken Tan Ky Haus. Erkunden Sie ebenfalls die kleinen charmanten Gassen mit den chinesischen Häusern. Durch die fantastische erhaltung der historischen Gebäude wurde Hoi An vor einigen Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. 

    Übernachtung in Hoi An

  • 12 Über den Wolkenpass in die "Verbotene Stadt"

    Heute fahren Sie über den traumhaften Wolkenpass in die Kaiserstadt Hue. Am höchsten Punkt genießen Sie einen herrlichen Blick über den Ozean. Die „Verbotene Stadt“ von Hue wurde 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. In Hue angekommen, besichtigen Sie das Grabmal des Kaisers Minh Mang sowie die kaiserliche Zitadelle. Spazieren Sie entlang des Parfümflusses und erkunden Sie die alten Residenz. Im Anschluss werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

    Übernachtung in Hue

  • 13 Das pulsierende Saigon

    An diesem Tag werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen von Hue gebracht, von wo aus Sie Ihren Flug nach Saigon nehmen. Saigon bedeutet Trubel. Saigon bedeutet Dynamik. Saigon bedeutet Abenteuer für die Sinne! Lassen Sie sich durch das geschäftige Getümmel der kleinen und großen Gassen treiben. Die Stadt wird Sie mit ihren bunten Armen umschlingen. Überall schießen neue Gebäude wie Pilze aus dem Boden. Die Wirtschaftsmetropole scheint ständig im Umbruch und doch lassen traditionelle Tempel und Paläste das Gefühl für das alte Saigon nicht versiegen. Bevor Sie zum Hotel gebracht werden, besuchen Sie den Wiedervereinigungspalast, das alte Postamt und die Kathedrale Notre Dame (von außen). Im Anschluss machen Sie sich noch auf den Weg zum Binh Tay Markt sowie dem Thien Hau Tempel oder der Quan Am Pagode.

    Übernachtung in Saigon

  • 14 Ausflug ins Mekong Delta

    Das heutige Tagesziel heißt Can Tho! Auf dem Weg dorthin fahren Sie zunächst zur Phong Nam Ziegelbrennerei nach Ben Tre, von wo aus Sie an Bord eines Boots gehen. Sie erleben den Alltag der Menschen am Fluss hautnah, denn der Mekong ist die Lebensader Indochinas. Sie durchfahren die unzähligen Kanäle, vorbei an saftig grüner Landschaft mit Zwischenstopps an verschiedenen lokalen Werkstätten, um einen Eindruck von der beeindruckenden Wirschaft vor Ort zu erhalten. Nehmen Sie eigenständig an einem Workshop zur Verarbeitung von Kokosnüssen teil und lernen Sie, wie beispielsweise Holzkohle aus Koksnussschalten erzeugt wird. Im Anschluss fahren Sie weiter über die vernetzten Wasserstraßen und machten halt an einem kleinen Dorf, wo Sie ein traditionelles Weberhaus besuchen. Hier werden die Teppiche noch aus Stroh und von Hand, an einem Weberstuhl hergestellt. Dann nehmen Sie das Fahrrad oder eine Motorrikscha (Xe Loi) und fahren entlang der beeindruckenden Reis- und Gemüsefelder. Kein Wunder, denn auf den fruchtbaren Böden werden jährlich 16 Millionen Tonnen Reis produziert. Am Mittag machen Sie rast in einem lokalen Restaurant, wo Sie die köstlichen Spezialiäten der Region probieren können. Besonders empfehlenswert ist hier der Elefantenohrfisch oder die Flussschrimps. Der kröhnende Abschluss des Tages ist die erneute Fahrt über das Mekong Delta, diesmal jedoch in einem traditionellen Sampan! Spüren Sie noch einmal den besonderen Spirit des Mekongs, bevor Sie zu Ihrem Hotel in Can Tho gebracht werden.

    Übernachtung in Can Tho

  • 15 Schwimmender Markt & Chau Doc

    Mit einem kleinen Boot geht es für Sie früh morgens über den Fluss des schwimmendes Marktes von Cai Rang, von wo aus Sie das rege Treiben der Händler, die Ihre bunten Waren auf dem Wasser verkaufen, beobachten können. Insbesondere Obst und Gemüse sind hier ein beliebtes und viel gesehenes Angebot. Einige der Händler haben Ihre Boote als schwimmende Verkaufsbuden für kleine Snacks und Getränke wie Kaffe & Tee umfunktioniert. Genießen Sie das besondere Flair es Marktes, bevor es weiter in die kleine Stadt Chau Doc geht (ca. 3,5h). Chau Doc liegt an der Grenze zu Kambodscha, in der nähe des Tra Su Walds. Bei einem Besuch des Waldes werden Sie feststellen, dass das Schutzgebiet Heimat vieler Mangrovenwälder, farbenfroher Vögel sowie weiteren unzähligen Tier- und Pflanzenarten ist. Im Anschluss geht es für Sie zu Ihrer Unterkunft in Chau Doc.

    Übernachtung in Chau Doc

  • 16 Willkommen in Kambodscha! - Phnom Penh

    Am frühen Morgen geht es mit dem Speedboot zur kambodschanischen Grenze. Für die Erledigung der Grenzformalitäten sollten Sie etwa 1,5h einplanen, bevor es anschließend per Speedboot weiter in die Hauptstadt Phnom Penh geht. Nachdem Sie zu Ihrem Hotel gebracht wurden, können Sie den restlichen Tag ganz nach Ihren eigene Vorstellungen gestalten. Die Hauptstadt Kambodschas hat vor allem architektonisch einiges zu bieten. Entdecken Sie französische Kolonialvillen und traditionelle Tempelanlagen! Der Zentralmarkt befindet sich in einem einzigartigen Art Déco-Gebäude. Die Neue Khmer Architektur entstand nach der Unabhängigkeit Kambodschas. Diese neuere Baukunst wird vom Unabhängigkeitsdenkmal, dem modernen Olympiastadion und der Tonle-Sap-Promenade repräsentiert. Geschichtlich Interessierte sollten sich das Tuol-Sleng-Genozid-Museum auf keinen Fall entgehen lassen. Es wurde während der Schreckensherrschaft der Roten Khmer als grausames Foltergefängnis genutzt. Bummeln Sie am Abend über den Orussey Markt, der vor allem für seinen hervorragenden getrockneten Fisch bekannt ist.

    Übernachtung in Phnom Penh

     

  • 17 Stadtrundfahrt durch Phnom Penh

    Der heutige Tag gilt ganz der Hauptstadt Phnom Penh, welche am Zusammenfluss von vier Armen des Mekongs gelegen ist. Sie starten mit einem Besuch des Wat Phnom, eine 1372 von einer wohlhabenden Khmer-Frau erbauten Pagode, der die Stadt ihren Namen verdankt. Weiter geht es mit dem Nationalmuseum, das eine Vielzahl interessanter Khmer-Kulturgüter beheimatet. Viele der Artefakte aus Bronze, Silber und Kupfer stammen noch aus der Periode vor Angkor. Der Königliche Palast und die berühmte Silberpagode sind Ihr nächstes Ziel. Die hier ausgestellten Kostbarkeiten sind noch heute im Besitz des Königs und werden der Öffentlichkeit zur Schau gestellt. Unter anderem finden Sie hier eine 90 kg schwere Buddha-Statue aus purem Gold, die mit 9.584 Diamanten besetzt ist sowie einen Buddha aus Baccarat-Kristall.

    Übernachtung in Phnom Penh 

     

  • 18 Siem Reap

    Nach dem Frühstück werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen von Phnom Penh gebracht, von wo aus Sie Ihren Flug nach Siem Reap antreten. Die kleine Stadt ist das Tor zu den berühmten Tempelanlagen von Angkor. Hier werden Sie die nächsten drei Nächte verbringen, damit Sie genügend Zeit für die Besichtigung der archäologischen Stätten sowie den Besuch der schwimmenden Dörfer auf dem Tonle Sap haben. Gestalten Sie den heutigen Tag ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen und erkunden Sie die Umgebung schon einmal auf eigene Faust oder entspannen Sie in Ihrem Hotel.

    Übernachtung in Siem Reap

  • 19 Nördliches Angkor & Angkor Thom

    Nach dem Aufstehen geht es für Sie in das nördliche Angkor, wo Sie den Tag mit der Besichtigung des Preah Khan Tempels beginnen. Dieses Monument diente einst als Ort der buddhistischen Lehren. Aus der gleichen Ära stammt NeakPean, der einzige Insel-Tempel von Angkor, geziert von zwei ineinander verschlungenen Schlangen. Besonders interessant ist außerdem eine Statue von Balah, dem Gott der Rettung von Schiffwracks. Weiter südlich finden Sie zwei weitere Tempel die im 12. Jh. erbaut wurden, Thommanon und Chau Say Tevoda. Beide verehren Shiva und Vishnu und zeichnen sich durch ihre imposanten Statuen aus. Am Nachmittag besichtigen Sie Angkor Thom mit einem Tuk Tuk. Sie beginnen am berühmten Süd-Tor und besuchen anschließend den im Stadtzentrum gelegenen Bayon Tempel. Er besteht aus 54 Türmen, dekoriert mit 216 lächelnden Gesichtern der Avalokitesvara. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Terrasse der Elefanten, welche einst als Zeremonienhof für königliche Audienzen und Zeremonien diente sowie die Terrasse des Lepra-Königs.

    Übernachtung in Siem Reap

  • 20 Angkor Wat, Ta Prohm & Banteay Srei

    Heute steht ein spannendes Programm auf dem Plan. Der wunderschöne Angkor Wat Tempel, welcher im frühen 12. Jahrhundert zu Ehren des Gottes Vishnu erbaut wurde, gilt als größtes und bedeutenstes Monument der Angkor Temeplgruppe und bietet Ihnen einen fantastischen Ausgangspunkt für eine Reise in die vergangene Zeit. Weiter geht es mit der Besichtung des verlassenen Ta Prohm Tempels, welcher seit vielen hundert Jahren der Natur überlassen und heutzutage beinahme vollständig von riesigen Baumwurzeln und wuchernden Pflanzen umhüllt wurde. Zum Schluss besuchen Sie die hinduistische Tempelruine Banteay Srei (Zitadelle der Frauen), welche durch besondere Ornamente und Skulpturen aus rosafarbenem Sandstein ein fantastisches Beispiel der Khmer-Kunst darstellt. Nach einem spannenden Besichtigungstag werden Sie zu Ihrem Hotel zurückgebracht.

    Übernachtung in Siem Reap
     

  • 21 Tonle Sap See

    Am frühen Morgen besuchen Sie auf dem Tonle Sap das schwimmende Dorf Kompong Khleang. Es liegt fernab des Massentourismus und ist vor allem durch die Höhe seiner Stelzenhäuser eines der beeindruckendsten seiner Art. Spazieren Sie durch den Ort und besuchen die Einwohner. Je nach Saison fahren Sie anschließend mit einem Boot zu einem entlegenen Dorf, wo sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben. Im Anschluss werden Sie zurück zu Ihrem Hotel in Siem Reap gebracht, von wo aus Sie sich auf den Weg zum Flughafen machen und Ihren Rückflug nach Deutschland antreten.

  • 22 Ankunft in Deutschland

    Am heutigen Tag landen Sie wieder in Deutschand.

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Daniela Krupp

Ihre Vietnam-Spezialistin