Höhepunkte

  • Luang Prabang
  • Vientiane
  • Hanoi
  • Halong-Bucht
  • Hue
  • Hoi An
  • Saigon
  • Siem Reap

Individueller Reiseverlauf: Einmal quer durch Indochina

Eine Rundreise der Superlative! Entdecken Sie die heiligsten Stätten des unberührten Laos. Genießen Sie die atemberaubende Landschaft und die pulsierenden Metropolen Vietnams. Gehen Sie auf Entdeckungstour in der mystischen Tempelwelt Angkors. Sie übernachten in komfortablen Deluxe- Hotels, die wir sorgfältig für Sie zusammenstellen. Dabei achten wir vor allem auf hohen Komfort, herausragenden Service und landestypische Bauweise. Für größere Distanzen organisieren wir Ihnen einen kurzweiligen und entspannten Flugtransfer. Indochina hautnah und exklusiv mit VietnamNeo!

Inklusive:
  • 14 Übernachtungen im DZ mit Bad in komfortablen 4* Hotels
  • 1 Übernachtung auf einer 4* Dschunke in der Halong-Bucht inkl. Vollpension
  • Mahlzeiten laut Programm
  • Transfers in komfortablen, klimatisierten, privaten PKW
  • Transfers ab/bis Halong-Bucht per Shuttlebus
  • Englischsprachige, lokale Reiseleitung (deutschsprachig gegen Aufpreis)
  • Aktivitäten und Ausflüge laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder der besuchten Sehenswürdigkeiten
  • Sicherungsschein
  • 24h-Notfall-Hotline vor Ort (deutschsprachig)

ab 1.689 €

Reiseverlauf

  • 1 Abflug aus Deutschland
  • 2 Ankunft in Luang Prabang

    Herzlich willkommen im buddhistischen Herz von Laos! Am Flughafen werden Sie freundlich empfangen und zu Ihrem komfortablen Hotel im Zentrum gebracht. Anschließend können Sie sich selbst ein Bild von der spirituellen Atmosphäre dieser magischen Stadt machen. Mönche ziehen in ihren safrangelben Gewändern durch die Straßen. Unzählige buddhistische Klosteranlagen prägen das Stadtbild. Seit 1995 gehört Luang Prabang zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die französischen Kolonialbauten und Klöster stehen seitdem unter Denkmalschutz und werden restauriert. Wenn Sie die 328 Stufen bis zur Spitze des Tempelbergs Phou Si hinter sich gebracht haben, genießen Sie eine fantastische Aussicht. Am Abend wartet der lebendige Markt der Bergvölker auf Ihren Besuch. (A)

  • 3 Pak Ou Höhlen & Luang Prabang

    Heute stehen die faszinierenden Kalksteinhöhlen von Pak Ou auf dem Programm. Auf einem Flussboot schippern Sie über den Mekong und erleben die friedliche Natur an der Lebensader Indochinas. In den Höhlen wurden einst über 5000 Buddha-Statuen vor Plünderungen in Sicherheit gebracht. Heute können Sie noch hunderte davon bestaunen. Da verwundert es nicht, dass die Pak Ou Höhlen zu den bedeutendsten Pilgerstätten in Laos gehören. Am Nachmittag haben Sie Zeit die interessanten Sehenswürdigkeiten Luang Prabangs zu besuchen. Darunter vor allem der ehemalige Königspalast (heute Nationalmusuem), der Wat Sene und der Wat Aham. (F/M)

  • 4 Vientiane

    Flug Luang Prabang - Vientiane Am Morgen besuchen Sie das Dorf Xang Khong. Lernen Sie von den Einheimischen über das Weberhandwerk. Anschließend bringt Sie ein kurzer Flug in die Hauptstadt Vientiane. Werden Sie Zeuge der einstigen siamesischen Herrschaft und bewundern Sie die traditionelle Baukunst der alten Tempel. Zu den schönsten gehören der Wat Si Saket und der Wat Phra Keo. Das Patuxai-Monument erinnert an die gefallenen Soldaten im Indochinakrieg. Es ähnelt dem Arc de Triomphe in Paris. Auf keinen Fall sollten Sie sich den großen buddhistischen Stupa Pha That Luang entgehen lassen. Er zählt zu den heiligsten Denkmälern in ganz Laos. Nach den Besichtigungen sind Sie sicherlich hungrig. Für gutes und authentisches Essen empfehlen wir den Dong Palan Nachtmarkt. Guten Appetit! (F) Inlandsflug Luang Prabang - Vientiane

  • 5 Ausflug zum Buddha-Park

    Nach dem Frühstück fahren Sie zum Buddha-Park. Der idyllische Skulpturenpark liegt am Ufer des Mekongs. Über 200 hinduistische und buddhistische Statuen säumen die kleinen Pfade des Parks. Bewundern Sie bizarre Steinformationen: Menschen, Götter, Tiere und Dämonen ruhen behäbig in der unberührten Natur. Passieren Sie den offenen Mund eines 3m großen Dämonenkopfs und besteigen Sie einige Stufen. Oben angekommen, genießen Sie eine tolle Aussicht über den ganzen Park. Zurück in Vientiane können Sie das COPE Visitor Centre besuchen. Hier erhalten Sie Informationen zu den Landminenopfern des Vietnamkriegs. Anschließend werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nach Vietnam. (F) Flug Vientiane - Hanoi

  • 6 Good Morning, Vietnam!

    Starten Sie in den Tag mit einem Spaziergang durch Hanois quirlige Altstadt. Die kleinen Gassen wurden nach den Waren benannt, die in ihnen verkauft werden. So findet man beispielsweise in der Hang Bac vorrangig Silber und in der Hang Gai Seide. Sie passieren zahlreiche vietnamesische Frauen mit Reishüten, die ihre Waren an Bambusstöcken befestigt über der Schulter tragen. Viele junge Vietnamesen brausen mit den typisch bunten Jacken auf ihren Mopeds durch die Stadt. Nach dem Mittagessen (kosten Sie unbedingt die hervorragenden Frühlingsrollen) haben Sie Zeit für wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das Ho-Chi-Minh-Mausoleum sowie seine ehemalige private Residenz, die Einsäulen-Pagode und der Literaturtempel warten auf Ihren Besuch. Am frühen Abend weiht Sie eine Einheimische aus Hanoi in die Geheimnisse der vietnamesischen Küche ein. Ein kulinarischer Höhepunkt! (F/A)

  • 7 Bezaubernde Halong Bucht

    Transfer Hanoi – Halong: ca. 4h (150 km) Ihr Weg führt Sie heute von Hanoi in die wunderschöne Halong Bucht (UNESCO-Weltkulturerbe). Die nächsten zwei Tage erleben Sie die faszinierende Schönheit dieser Region an Bord einer traditionellen Dschunke. Die Crew heißt Sie herzlich willkommen, dann gibt es erst mal ein köstliches Mittagessen. Genießen Sie anschließend die malerische Kulisse aus unzähligen Kalksteinfelsen vom Deck des Schiffs. Wer möchte, kann mit einem Kajak die bezaubernden Lagunen erkunden oder eine Runde durch das türkisblaue Meer drehen. Unter klarem Sternenhimmel erkennen Sie nur noch die Silhouetten der Inselwelt. Die idyllische Atmosphäre lässt Sie entspannen und zur Ruhe kommen. In den gemütlichen 2-Bett-Kabinen (mit privatem Bad) schlafen Sie fast wie auf einem Wasserbett. (F/M/A)

  • 8 Frühstück auf der Dschunke

    Frisch gebrühter Kaffeegeruch in der Luft! Wussten Sie, dass Vietnam der zweitgrößte Kaffeeproduzent der Welt ist? Zeit, eine Tasse zu kosten! Das können Sie an Bord der Dschunke bei einem köstlichen Frühstück. Genießen Sie noch einmal die Schönheit der vorbeiziehenden Felsformationen, bevor das Schiff wieder den Hafen erreicht. Von Halong fahren Sie zurück nach Hanoi. Nach einem kurzen Inlandsflug erreichen Sie Hue. (F)

  • 9 Kaiserstadt Hue

    Willkommen in der Kaiserstadt Hue! Der Name bedeutet Harmonie und genau die versprüht die charmante Stadt in allen Ecken. Leihen Sie sich ein Fahrrad aus und folgen Sie dem Parfümfluss in südliche Richtung. Auf dem Weg finden Sie zahlreiche imposante Kaisergräber aus der Nguyen-Dynastie. Am Nachmittag können Sie die „Verbotene Stadt“ mit der beeindruckenden Zitadelle auf sich wirken lassen. Mit der Fahrradrikscha erreichen Sie den beliebten Dong Ba Markt. Frisches Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte und viele andere Köstlichkeiten lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Kosten Sie die exotischen Früchte, die in deutschen Supermärkten kaum zu finden sind: Mangostane, Sauersack oder Longiane. (F) 

  • 10 Über den Wolkenpass nach Hoi An

    Nutzen Sie den Vormittag, um eine Bootsfahrt über den Parfümfluss zu unternehmen. Auf diese Weise können Sie die berühmte Thien-Mu-Pagode entspannt besichtigen. Nach dem Mittagessen verlassen Sie Hue und fahren über den atemberaubenden Wolkenpass Richtung Hoi An. An der höchsten Stelle genießen Sie eine fabelhafte Aussicht über den Ozean. In Hoi An angekommen, beziehen Sie Ihr gemütliches Hotelzimmer. Die bezaubernde Altstadt wurde von den Zerstörungen des Vietnamkriegs verschont. Noch immer dominieren historische Tempelanlagen und französische Kolonialbauten das Stadtbild. Kein Wunder, dass der einst größte Hafen Südostasiens seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Lassen Sie den Abend in einem der zahlreichen kleinen Restaurants ausklingen. (F) Transfer Hue – Hoi An: ca. 3h (130 km)

  • 11 Tempelstadt My Son & Hoi An

    Heute steht ein Besuch der altertümlichen Tempelanlage von My Son auf dem Programm. Besichtigen Sie über 70 gut erhaltene Tempel und erleben Sie Cham-Kultur hautnah. Die Tempelstadt zeigt deutlich den Einfluss hinduistischer Architektur auf Südostasien und wurde deshalb in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Eingebettet in einem romantischen Tal und von Bergen umgeben ruhen die prächtigen Bauwerke. Im Anschluss haben Sie Zeit, die Sehenswürdigkeiten Hoi Ans zu erkunden. Die 400 Jahre alte Japanische Brücke, das Tan Ky-Handelshaus und die chinesischen Versammlungshallen warten auf Ihren Besuch. (F)

  • 12 Pulsierende Metropole Saigon

    Flug Danang - Saigon Nach dem Frühstück fliegen Sie nach Saigon. Obwohl die Stadt seit der Wiedervereinigung von Nord- und Südvietnam offiziell Ho-Chi-Minh-Stadt heißt, wird sie von den Einheimischen häufig immer noch Saigon genannt. In der Wirtschaftsmetropole pulsiert das Leben wie nirgendwo sonst. Die Straßen verwandeln sich tagsüber zu Fließbändern für Motorräder. Die kleinen Garküchen wirken winzig vor der modernen Skyline. Doch nicht überall zeigt die Stadt ihr kosmopolitisches Gesicht. Traditionelle Tempel und Paläste vermitteln immer noch den Charme des alten Saigons. Besuchen Sie das alte Postgebäude und die Kathedrale Notre-Dame. Beide sind imposante Beispiele französischer Kolonialarchitektur. Der Wiedervereinigungspalast symbolisiert das Ende des Vietnamkrieges und lohnt ebenfalls einen Besuch. Nach einer ausgiebigen Entdeckungstour können Sie bei einem kühlen Saigon Bier den Tag Revue passieren lassen. (F)

  • 13 Cao Dai Tempel & Cu Chi Tunnel

    Der Vormittag steht im Zeichen der Religion. Der Caodaismus umfasst eine Mischung aus asiatischem und christlichem Glaubensgut. Die spiritistischen Sitzungen finden in reich geschmückten Tempeln statt. Bewundern Sie die prachtvollen Cao Dai Tempel und genießen Sie ein gemeinsames Mittagessen mit der Glaubensgemeinschaft. Anschließend fahren Sie weiter nach Cu Chi. Das raffinierte Tunnelsystem diente den Südvietnamesen bereits zum Schutz vor französischen Truppen. Während des 2. Indochina-Krieges bauten die Vietcong die Anlage auf 200km Gesamtlänge und 3 Etagen aus. Ganze Schulen, Lazarette, Schlafräume und Büros befanden sich in dem engen Bau. Mehrere Zerstörungsversuche seitens der amerikanischen Soldaten schlugen fehl. Werden Sie Zeuge des einzigartigen Systems und steigen Sie selbst in einen Teil der Tunnel. (F)

  • 14 Schwimmender Markt in Cai Be

    Saftige Reisfelder, plätscherndes Wasser, malerische Obstgärten! Willkommen im Mekong Delta! Auf einem kleinen Boot schippern Sie durch die fruchtbare Landschaft zum schwimmenden Markt von Cai Be. Die vietnamesischen Händler präsentieren ihre Waren auf den vollbeladenen Holzbooten. Ein hervorragendes Fotomotiv, das viele Postkarten ziert. Am Mekong herrscht geschäftiges Treiben: Es wird gehandelt, gespielt, gewaschen und gefischt. Am späten Nachmittag geht es zurück nach Saigon. Von dort fliegen Sie nach Siem Reap, dem Tor zu den berühmten Tempeln von Angkor. (F/M) Flug Saigon – Siem Reap

  • 15 Die magischen Tempel von Angkor

    Erkunden Sie die letzte Hauptstadt des Khmer-Reiches Angkor Thom! Der Haupttempel Bayon imponiert mit seinen riesigen Türmen, von denen steinerne Gesichter herab lächeln. Von der Terrasse der Elefanten konnten die damaligen Herrscher Feierlichkeiten auf dem Großen Platz betrachten. Gleich nebenan liegt die Terrasse des Leprakönigs. Hier fanden vermutlich rituelle Verbrennungen statt. Der Höhepunkt am Nachmittag: Angkor Wat! Die größte Tempelanlage der Welt ist ein architektonisches Meisterwerk. Detaillierte Reliefs, kunstvoll gestaltete Figuren und prächtige Türme erschaffen einen magischen Ort. Lassen Sie sich den Sonnenuntergang in diesem mystischen Ambiente nicht entgehen. Wenn die Sonne ihre letzten Strahlen durch die Baumwipfel schickt, tauchen die Tempel in ein samtig rotes Licht. (F)

  • 16 Weitere Tempel von Angkor

    Durch dichten Dschungel wandern Sie heute ca. 3 km auf den Berg Phnom Kulen. Dort erwartet Sie der kunstvoll geschmückte Banteay Srei. Dieser einzigartige Tempel wurde im Gegensatz zu allen anderen Bauwerken in Angkor aus rotem Sandstein erbaut. Bewundern Sie das feine Reliefdekor und die plastischen Laubornamente. Den Abend verbringen Sie in Siem Reap. Dort können Sie den letzten Abend Ihrer Rundreise mit einem authentischen Mahl (z. B. dem Nationalgericht „Amok“) ausklingen lassen. (F)

  • 17 Abschied von Kambodscha

    Heute endet Ihre aufregende Rundreise quer durch Indochina. Je nach Abflugzeit können Sie an diesem Tag noch das Landminenmuseum besuchen oder eine Bootsfahrt auf dem Tonle Sap unternehmen. Wenn Sie auf der Heimreise noch einen Stopp in Bangkok einlegen möchten, werden wir dies selbstverständlich für Sie organisieren. (F)

  • 18 Ankunft in Deutschland

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Ronja Kröner

Ihre Vietnam-Spezialistin