"Alles hat wunderbar geklappt."

Ich möchte mich auch namens meiner Frau noch einmal recht herzlich für die schöne Vietnam-Reise, die Sie für uns vorbereitet haben, bei Ihnen bedanken. Wir hatten zwei traumhafte Wochen mit vielen bleibenden Erlebnissen. Wir hatten phantastische Guides und Fahrer und auch die Hotels ließen keine Wünsche übrig. Unser besonderer Dank geht an Frau Beunings und Frau Kröner für die perfekte Planung.

Roland H.


"Es gibt nicht viel zu sagen, denn alles war bestens,..."

Seit gestern bin ich zurück aus Asien und möchte Ihnen kurz meine Erfahrungen mit meiner Vietnam-Reise (3.-10.6.2018) schildern:

Es gibt nicht viel zu sagen, denn alles war bestens, es gab keine Pannen, Enttäuschungen oder Missverständnisse, Ihre Partner vor Ort haben hervorragende Arbeit geleistet. Vor allem unser Führer, Herr Diem, war kenntnisreich, äußerst hilfsbereit und ein angenehmer Zeitgenosse, der gut Englisch sprach. Auch die Kraftfahrer und ihre Autos waren vorbildlich. Für die Hotels vergebe ich folgende Schulnoten: Liberty Central Saigon 1; TTC Hotel-Premium Can Tho 2+; Little Mui Ne Cottages 2. Insgesamt also eine rundum gelungene Tour. Ich bedanke mich für Ihre Mühe.

Robert W.


"Wir hatten eine wunderschöne Reise. Alles war super organisiert und hat prima geklappt."

Wir waren mit unserer Familie ab dem 27.03.2018 in Vietnam. Wir hatten eine wunderschöne Reise. Alles war super organisiert und hat prima geklappt. Dafür vielen herzlichen Dank!!!

Die Reiseleiter haben sich alle sehr viel Mühe gegeben und uns viel erklärt. Für uns war es toll, dass wir trotz der organisierten Reise immer noch genügend Freiraum hatten für eigene Unternehmungen und dass wir meistens 2-3 Nächte in einem Hotel waren und so auch auf eigene Faust Vietnam entdecken konnten.

Als einziger Tipp, Hue zum Schluss hätten wir gerne mit Hoi An getauscht. Hue fanden wir als Stadt jetzt nicht so spannend. Da wäre Hoi An als Ausklang besser gewesen.

Aber ansonsten war es klasse! Dafür vielen Dank!

Familie S.


"Sie haben eine sehr schöne erlebnisreiche Reise für uns zusammen gestellt. Es hat uns sehr gut gefallen. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken. "

Am 29.03. haben wir unsere Rundreise gesund beendet. Sie haben eine sehr schöne erlebnisreiche Reise für uns zusammen gestellt. Es hat uns sehr gut gefallen. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Es war alles bestens organisiert. Alle Reiseleiter und Fahrer waren sehr pünktlich zur vereibarten Zeit am Ort. Die Reiseleiter sprachen sehr gut deutsch und waren sehr nett. Es waren alles ordentliche saubere Autos auch die Fahrer waren O.K. Die Hotels waren alle gut und die Lage mitten in  der Stadt und nahe der Fußgängerzonen fanden wir hervorragend.

Auch das Strandhotel in Mui Ne war sehr schön, sauber, klein und ruhig mit einem schönen Pool, einen tollen Tropengarten und schönen Strand.

Wir haben uns dort toll von der anstengenden Rundreise erhohlen können.

anonym


"Es war ein unvergessliches Erlebnis von dem wir noch lange erzählen werden."

Ich wollte mich, auch im Namen meiner Mitreisenden, für die super Organisation unsereres Urlaubes bedanken. Es war ein unvergessliches Erlebnis von dem wir noch lange erzählen werden. Besonders angenehm waren die 3 Ausflüge mit Fr. Ahn und dem Fahrer.

Vielen Dank
Carina G. 


"Man kann Neoreisen nur weiter empfehlen. Es war bestimmt nicht unsere letzte Reise, die von Ihnen organisiert wurde.!

Wir sind wieder zurück. Es war ein toller Urlaub. Es hat allen super gefallen.
Vietnam ist ein sehr interessantes Land und wir können noch eine ganze Weile von den Eindrücken zehren.

Ein großes Lob an das Team, für die tolle Organisation. Wir waren begeistert.
Man kann Neoreisen nur weiter empfehlen. Es war bestimmt nicht unsere letzte Reise, die von Ihnen organisiert wurde.

Nochmals vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen  
Iris Schünemann


"Wir hatten wirklich einen tollen, unvergesslichen Urlaub, welchen wir sicherlich genauso wieder machen würden."

Vorne weg: Wir hatten eine geniale, unvergessliche Reise!

Es hat im gesamten betrachtet alles super funktioniert und wir werden VietnamNeo auf jeden Fall weiterempfehlen.
Einzelne Punkte weiter im Detail:

Shuttle/Ankunft an einem fremden Ort:

Es war teilweise ein etwas mulmiges Gefühl z.B. am Flughafen anzukommen und nicht zu wissen, wie der neue Guide aussieht oder seinen Name, Telefonnummer etc. zu haben.
Einmal ist es uns passiert, dass ein Guide Verspätung von ca. 15 Minuten hatte – was eigentlich nicht weiter tragisch ist, jedoch ist es natürlich ein komisches Gefühl in einer Stadt wie Saigon anzukommen und keiner ist da und man hat auch keine direkte Nummer (die Notfallnummer hatten wir ja, wollten nur diese nicht sofort anrufen)

Vielleicht ist es möglich, dass einem der Guide vom Ort zuvor einen Zettel mit Name, Erreichbarkeit etc. des nächsten Guide übergibt? Dies spart unnötigen Stress und Aufregung ;-)
Der Shuttle nach dem Nachtzug von Sapa zurück nach Hanoi ist leider nicht gekommen, eigentlich sollte einer vom Hotel kommen. Wie sich rausgestellt hat, war dieser zu spät und stand wo anders als abgemacht. War etwas unglücklich, da wir natürlich müde waren und uns nicht ganz wohl am Bahnhof gefühlt haben zwischen gefühlt 1000 Taxifahrern und zum Schluss auch ganz alleine auf dem Bahnsteig. Wir haben dann ein Taxi zum Hotel genommen und dies das Hotel bezahlen lassen. Letztendlich halb so schlimm, in dem Moment kurz unangenehm.
Wir waren aber sehr froh über das Hotel am Morgen mit Dusche und gutem Frühstück!
Ansonsten haben die Shuttel reibungslos funktioniert.

Guides

ALLE Guides waren sehr freundlich, offen und nett. Sie haben gerne über ihre Kultur erzählt und wären extrem hilfsbereit. Auch auf die Wünsche von uns sind sie unproblematisch eingegangen.
Teilweise war das englisch nicht ganz so gut wie erhofft, so, dass wir leider nicht immer alles verstanden haben, obwohl wir denke ich gut englisch sprechen (Sonja hat englisch studiert)
Aber nach oft genug nachfragen konnten wir das meiste verstehen J Sollte jedoch jemand Probleme mit englisch haben, würde ich einen deutsch-sprachigen Guide empfehlen.

Hotels

Die Hotels waren alle, ausgenommen dem Hotel in Sapa, zur vollen Zufriedenheit. Das Sunny Mountain Hotel in Sapa war keineswegs schlecht nur jedoch war der „Spa“ Bereich so extrem verschimmelt, dass wir ihn nicht nutzen konnten, was sehr schade war, da wir uns auf den Pool gefreut hatten. Bei Bedarf schicken wir Ihnen hier auch gerne noch Fotos zu.
Das Zimmer an sich jedoch war sauber. Überhaupt waren alle Hotel sehr sauber und das Frühstück gut!

Geburtstag

Vielen Dank für die organisierte Überraschung meiner Eltern an meinem Geburtstag! Auch wenn der Guide nicht genau wusste wem er was sagen darf und wem was nicht ;-)) war es prima. Die Floßfahrt und das Essen waren absolut klasse.
Die Krönung waren insgesamt gleich drei Geburtstagskuchen – von meinen Eltern, dem Guide und dem Hotel (Ally Boutique anstatt Atlas Hotel aufgrund des Taifun, was jedoch absolut empfehlenswert ist!) War ein super Tag.

Organisation vor Ort allgemein

Super! Wir mussten uns wirklich vor Ort um nichts mehr kümmern und selbst als der Taifun Hoi An ziemlich stark getroffen hat, war sofort ein neues Hotel für uns gebucht. Das war sehr entspannend für uns.
Angenehm fanden wir auch, dass sich jemand von der Partnerorganisation nach ca. der Hälfte der Reise bei uns im Hotel angerufen hat und gefragt hat, ob alles funktioniert, es uns gefällt etc.

Wir hatten wirklich einen tollen, unvergesslichen Urlaub, welchen wir sicherlich genauso wieder machen würden. Auch die „freien“ Tage auf Phu Quoc waren toll. Das Resort hat alles was man braucht um einen Urlaub entspannt ausklingen zu lassen.
Vielen Dank nochmals, auch an das gesamte Team, für diese tolle Reise, Ihre Geduld mit Flügen umbuchen etc. und die ständige Hilfsbereitschaft!

Viele Grüße
Julia & Sonja Sauter


"Eine rundherum gelungene Reise, die von ihrer Seite aus perfekt organisiert war."

Wir sind zurück aus Kambotscha und Vietnam. Es war eine wunderschöne Reise.

Nach erlebnisreichen, warmen und kulturell sehr spannenden Tagen in Kambotscha tauchten wir in die bunte, hektische und faszinierende Welt der Mönche in Vietnam ein. Natürlich gab es die Mönche auch schon in Kambotscha am Angkor Wat. Das Programm war sehr facettenreich.

Die Natur erlebten wir in voller Farbenpracht, Luftwurzeln und Lotusblüten waren wunderschön, die Städte geprägt vom Verkehr der Zweiradfahrer, auf den Rollern saßen bis zu 5 Personen. Die Luft in der Stadt war schlecht. Dafür die Heiterkeit und das Lachen allgegenwärtig. Am Ende hatten wir noch drei Tage Erholung, die auch dringend nötig waren, da alle unsere Sinne beansprucht wurden.

Die Tempelanlagen wurden immer wieder mit Räucherstäbchen eingenebelt, so sehr, dass uns die Luft wegblieb. Wenn es nicht so viele Chinesen gegeben hätte, wäre dort nur eine Handvoll Europäer unterwegs gewesen. Die Gruppendynamik der Asiaten war beeindruckend, auch die gleiche Kleiderordnung. Mit dem Flieger ging es nach 6 Tagen weiter nach Kambodscha nach Hanoi, in die Hauptstadt von Vietnam. Es herrschte absolutes Verkehrschaos, Moped, Fahrrad und Autofahrer bewegten sich in einem heillosen Durcheinander, ohne das etwas passierte und der Verkehr erstaunlich gut floss. Natürlich stand das Ho Chi Minh Mausoleum auf dem Programm, wir fühlten uns ein wenig in den Osten Deutschlands versetzt beim Anblick der farblos grünen Uniformen der Soldaten und den tristen Gebäuden.

Ein weiterer Höhepunkt der Reise war die Ha Long Bucht mit ihren unzähligen Kalksteinfelsen, die aus dem Wasser ragen. Wieder traten die Chinesen nur geballt auf, alle mit gleicher Mütze. Sie schienen uns zu verfolgen. Das schlechte Wetter erwischte uns voll in Hoi An und Hue. Doch gibt es ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Mit Regencape und Flip Flops waren wir die kommenden zwei Tage unterwegs. Wir besuchten die kaiserliche Zitadelle und das bekannte Minh Mang Grab. Weiter ging es nach Ho Chi Minh City, bekannt auch unter Saigon. Wir sahen den Palast der Wiedervereinigung und unter anderem die Notre Dame Kathedrale. In der Stadt herrschte reges Treiben. Wenn alle Mopedfahrer statt Zweirad ein Auto hätten, wäre der Verkehr in der Stadt lahmgelegt. Eine nicht wirklich in Worte fassende Betriebsamkeit, wo kamen all die Menschen her, wo wollten die nur alle hin? Einen besonderen Abend mit traumhafter Aussicht verbrachten wir auf dem Skytower mit atemberaubender Aussicht.

Am kommenden Tag waren wir auf dem Seitenarm des Mekong in diversen Booten unterwegs, um eine Ziegelbrennerei und verschiedene lokale Werkstätten zu besichtigen (Weberei, Pralinenherstellung, usw.) Am kommenden Tag nun ging es zu dem schwimmenden Markt bevor dann die Erholung auf Puh Quoc anstand. Es hat alles reibungslos geklappt. Jeder Reiseführer war sehr gut zu verstehen. Wir wurden immer pünktlich in Empfang genommen und abgeholt. Alle Koffer sind immer überall weitertransportiert worden. Die Flüge waren alle pünklich. Eine rundherum gelungene Reise die von ihrer Seite aus perfekt organisiert war. Wir danken dafür und empfehlen Sie gerne weiter. 

Herzliche Grüße Familie Zeif


"Qualität und Preis Leistung sind hier zu 100% gegeben."

Liebes Vietnamneo Team, danke dass Ihr unsere erste Asien Reise so wundervoll organisiert habt. Bevor die Reise los ging standen wir bereits mehrere Monate vorher mit euch Kontakt und ihr habt uns immer freundlich und kompetent durch die Planung unserer individuellen Vietnam Reise begleitet. Unsere Wünsche wurden stets berücksichtigt. Trotz vieler Änderungen und Anpassungen der Reise waren unsere Ansprechpartner stets freundlich und wir mussten nie lange auf eine Rückmeldung warten. Ein großes Dankeschön geht an Frau Frauenkron.

Nun zur Reise: Wir waren insgesamt 3 ½ Wochen unterwegs, wovon wir 3 Wochen in Vietnam verbracht haben. Unser Abenteuer startete in Hanoi im Norden Vietnams, ging weiter nach Zentral Vietnam und endete im Süden auf der Insel Phu Quoc. Die Reise von Nord nach Süd Vietnam war sehr abwechslungsreich, da wir neben Sightseeing auch andere Aktivitäten hatten wie zB. Fahrradtouren, kochen bei einer Bauernfamilie und traditionelle Feldarbeit .Es war wirklich nie langweilig und wir hatten zwischen durch immer genug Freizeit. Unsere Fahrer und Tourguides waren alle sehr nett und hilfsbereit und gut vorbereitet und konnten uns sehr viel über das Land und die Menschen erzählen. Pünktlichkeit war auch für das Team in Vietnam selbstverständlich. Wir wurden immer wie geplant abgeholt und mussten nie warten. Die Touren waren wirklich immer sehr interessant gestaltet und jeder Tag startete mit einem neuen Abenteuer. Unsere Highlights waren die Schiffsfahrt in der Ha Long Bucht , die Altstadt von Hoi An und das Mekong Delta sowie der Aufenthalt im Strand Resort auf Phu Quoc. Eine wirklich gelungene Reise mit vielen verschiedenen Aktivitäten. Auch unsere Hotels wurden mit Sorgfalt ausgewählt, die Lage war fast immer sehr zentral aber ruhig gelegen. Das einzige Hotel , das nachts etwas lauter war, war das in Saigon ( Central Palace). Das lag allerdings an der Bar nebenan, die nachts immer laute Musik an hatte. Wir konnten jedoch problemlos vor Ort das Zimmer wechseln. Am Ende hieß es für uns : Entspannung auf der Insel. Besonders hervorzuheben war das Hotel Cassia Cottage auf Phu Quoc. Wer eine besondere und dabei auch noch nachhaltige Unterkunft sucht ist hier genau richtig. Die Zimmer in den Neubauten sind sehr geschmackvoll eingerichtet und die Lage direkt am Long Beach ist einfach nur traumhaft. Liebevoll angelegte Kräutergärten verleiten der Anlage einen ganz besonderen Charme. Das Personal war immer sehr zuvorkommend und der Infinity Pool mit Blick aufs Meer einfach perfekt. Zum Nachtmarkt der Insel braucht man von hier auch nur ca. 15 min zu Fuß. Empfehlenswert sind auch die Inseln im Süden von Phu Quoc. Diese erreicht man am besten mit dem Speedboot. Insel Touren findet man vor Ort fast überall. Im Anschluss haben wir noch einige Tage in Dubai verbracht. Auch das hatte Vietnamneo für uns organisert. Die Ausflüge haben wir für Dubai allerdings selber arrangiert. Abschließend können wir nur sagen, dass wir sehr zufrieden sind und sicherlich nicht das letzte Mal über Vietnamneo etwas buchen werden. Qualität und Preis Leistung sind hier zu 100% gegeben.

Folgende Städte haben wir besucht:
Hanoi - Hong Ngoc Dynastie Hotel
Ha Long – Übernachtung auf dem Boot
Hoi An – Atlas Hotel Hue – Alba Spa Hotel
Saigon (Ho Chi Minh) – Central Palace
Can Tho – Nam Bo Boutique Hotel Ben Tre
Phu Quoc – Cassia Cottage Resort
Dubai – Hilton Dubai Jumeirah Beach

Vielen Dank und liebe Grüße An N. und Tobias L.

"Jeder Transfer und jede Buchung war super organisiert. Wir waren begeistert."

Nun sind wir vor 2 Tagen aus den wunderschön warmen Vietnam im kühlen Deutschland gelandet. Es ist mir ein Bedürfnis, mich für die Bemühungen Ihrerseits und allen Agenturen zu bedanken. Alles hat perfekt geklappt. Jeder Transfer und jede Buchung war super organisiert. Wir waren begeistert. Unsere Reise war ja wirklich recht komplex in der Organisation.

Alle Hotels hatten eine perfekte Lage für uns. Es war sauber und ordentlich. In der Halong Bucht war das Schiff allerdings keine Dschunke. Es war ein recht einfaches Schiff, allerdings mit einem perfekten Service, einer tollen Mannschaft und einer schönen Kabine. Ich schicke Ihnen ein Foto vom Schiff mit. In Mittelvietnam wären wir gern noch länger geblieben. Das Hotel in Hoi An war toll. Auch die Nähe zum Zentrum perfekt und doch ruhig. In Hue war die Lage des Hotels nicht wirklich gut. Zwar gut im Zentrum,aber das Umfeld was sehr schmutzig und einfach. Allerdings war es das Hotel mit dem mit Abstand besten Service aller Zeiten. Der Aufenthalt war sehr angenehm und man hat sich um uns wirklich sehr bemüht.Sowas habe ich echt noch nie erlebt. Allerdings war der 2. Tag in Hue nicht wirklich gut zu füllen. Wer sich nicht noch einmal die Zitadelle anschauen möchte, hat in der Stadt nicht mehr viel zu entdecken. Ein zusätzlicher Tag dort lohnt sich da nicht. Danang wäre wahrscheinlich interessanter gewesen,oder noch länger in Hoi An. Eine Stadt die uns verzaubert hat.

Saigon war auch sehr interessant.Hervozuheben ist der tolle Reiseleiter Nguyen Huu Doan. Er hat uns mit unglaublichen Einsatz und Wissen die Stadt,Kultur und Landschaft näher gebracht. Es waren 3 tolle Tage. Auch die Lage des Hotels war perfekt. In Mui Ne angekommen waren wir vom unserem Hotel überrascht. Die Lage war nicht einen Kilometer vom Mui Ne,sondern 10 Kilometer weiter weg. Allerdings war ein eigenes Zentrum um alle Hotels mit Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. So waren wir auch froh,da das Dorf Mui Ne nicht wirklich gute Strände hat und man da direkt auch kein gutes Hotel finden kann. Allerdings ist das Allezboo Resort schon sehr in die Jahre gekommen und müsste renoviert werden. Alles in allem waren wir sehr zufrieden.Auch um Mui Ne gibt es einiges zu entdecken (Sanddünen,Canyon,Angeln) . Es war ein sehr schöner Abschluss unserer Reise.

Wir werden Vietnamneo auf alle Fälle weiterempfehlen. Sie und Ihr Team haben einen tollen Job gemacht. Noch einmal herzlichen Dank für alles. Einen lieben Gruß und bis bald,Jörg und Carmen Kanis


Danke, großes Lob und gern jederzeit wieder! Wir werden Sie weiterempfehlen!

Liebes Vietnamneo-Team,

auch wenn unsere Reise schon ein paar Wochen zurückliegt, möchte ich Ihnen nochmal DANKE sagen. Danke für die überaus geduldige, freundliche, kompetente Beratung! Da wir unsere Tochter, die ein Internationales Freiwilliges Soziales Jahr in Vietnam absolviert, besuchen (und dann auch mit ihr reisen) wollten, gab es einige Besonderheiten zu beachten, wie z.B. die unterschiedliche Personenanzahl bei Flügen, teilweise selbst organisierte Unterkünfte, individuelle Trips etc. ... Diese Sonderwünsche stellten für das Team erfreulicherweise gar kein Problem dar.

Alles klappte wunderbar!

Die gebuchten Hotels und Ausflüge waren sehr gut, besonders hervorzuheben und empfehlenswert ist das Ressort "Mai Spa" auf Phu Quoc. Nachdem meine Familie erst moserte, warum ich so eine tolle (= sicher teure), sehr schön angelegte und gepflegte kleine Anlage mit Hilfe von Frau Frauenkron ausgesucht hatte, wo wir doch Campingurlaub gewöhnt sind, genossen sie es dann sehr, direkt am Strand zu wohnen, im Restaurant am Strand zu frühstücken... Meine Tochter und ich gönnten uns auch eine vietnamesische Massage im Spa. Und da meine Tochter während ihres bis dato schon mehrmonatigen Aufenthalts Massage-Erfahrungen hatte, konnte sie bestätigen, dass diese Massage hervorragend war, die Räumlichkeit ebenso.

Sehr empfehlenswert ist es auch, von Phu Quoc nach Saigon weiterzureisen, weil man da das riesige Mekongdelta aus der Luft sieht (sofern man einen Fensterplatz ergattert hat und keine Wolken die Sicht versperren). Und während eines sehr abwechslungsreichen, interessanten, perfekt organisierten und durchgeführten Tagesausflugs (nur wir vier und die Reiseleiterin) konnten wir dann das Mekongdelta ein bisschen live erleben. Das Hotel in Saigon war übrigens auch sehr gut (gelegen) inkl. tolles Frühstücksbuffet auf der Dachterrasse des Hotels über den Dächern von Saigon.

Dank der netten Beratung und Betreuung in Deutschland und vor Ort (ein Lob auch an die Partneragenturen!) erlebten wir eine rundum gelungene Reise. Ein Beleg noch dafür: Als unser Flug von Phu Quoc nach Saigon um eine Stunde vorverlegt wurde, erfuhren wir dies via Mail von Vietnamneo sowie mündlich und schriftlich über das Ressort, der Fahrer (für den Transfer zum Flughafen) war natürlich auch entsprechend früher da.

Also: Danke, großes Lob und gern jederzeit wieder! Wir werden Sie weiterempfehlen! Und Vietnam als Reiseziel ebenso!


"Wir sind überzeugt so eine Preis-Leistung gibt es nur bei VietnamNeo"

Hallo liebes VietnamNeo Team,

Wir sind nun aus unserem Traumurlaub wieder zurück und möchten Danke sagen. Danke für die optimale Zusammenstellung, für perfekte Organisation, für mit viel Sorgfalt ausgesuchte Hotels und und und....Wir sind überzeugt so eine Preis-Leistung gibt es nur bei Vietnamneo. Auch unseren Guides vor Ort möchten wir 5 Sterne vergeben. Wir hatten so eine Rundumbetreuung nicht erwartet, einfach spitze.

Wir werden sie weiterempfehlen und auf jeden Fall gerne nächstes Jahr gern wieder mit Ihnen verreisen.

Fam. Schneider und Steger


"Sie haben ein gutes und ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis, trotz der Ansprüche, die wir an Sie gestellt haben."

Zurück von unserer Reise aus Vietnam mit einem Stopover in Bangkok und vielen fantastischen Eindrücken von unserer Reise sind wir wieder sicher Zuhause angekommen.

Wir möchten Ihnen ganz persönlich, für Ihre Mühe, die Sie in der Vorbereitungsphase in unsere Reise investiert haben, herzlich danken. Wir wissen es zu schätzen und können es auch entsprechend bewerten, wie viel Aufwand es macht die Reise so zu organisieren, wie Sie es für uns getan haben. Wir haben uns wirklich als VIP’s gefühlt, alle Abholungen, Transfers, Hotelbuchungen und die Begleitung von den örtlichen Guides haben wie am Schnürchen geklappt. Die Hotels entsprachen unseren Vorstellungen und waren zum Teil darüber angesiedelt. Daher geben Sie bitte auch unseren Dank an Ihre Partner vor Ort weiter, denn diese haben ausnahmslos auch einen tollen Job gemacht und uns bestens betreut, so das wir uns eben auch sehr wohl und umsorgt gefühlt haben.

Der Begriff „Traumurlaub“ wird in der Werbung doch oft bemüht und klingt etwas abgedroschen, dennoch für diese Reise können wir diese Bewertung so vergeben. Wenn man wie wir nur drei Wochen Zeit hat um Land, Kultur und Menschen kennen zu lernen, zusätzlich sich noch erholen möchte und einen kurzen Badeurlaub in aller Ruhe und mit Entspannung genießen will und zu guter Letzt noch eine der großen Metropolen Asiens besucht, dann ist dies eine Reise der Spitzenklasse.

Wovon reden wir, nun wir haben folgende Stationen besucht:

 Hanoi
 Halong Bucht 
 Mai Chau, Besuch der weißen Thay 
 Hue 
 Hoi An
 Saigon 
 Mekong Delta 
 Mui Ne 
 Bangkok

Während dieser gesamten Reise haben wir uns nicht gestresst gefühlt, hatten Zeit für individuelle Ausflüge und Erkundungen (auch mit dem üblichen Roller) gehabt und genutzt. Sind letztendlich nach unserer vorletzten Stadion, sehr entspannt aufgebrochen um Bangkok zu besuchen. Die kulinarischen Möglichkeiten waren vielfältig und durch das Land (von Nord nach Süd) auch unterschiedlich und war daher für uns immer ein Genuss.

Sie haben ein gutes und ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis, trotz der Ansprüche, die wir an Sie gestellt haben. Behalten Sie dies so bei, dann werden Sie hoffentlich noch viele Kunden begeistern können und wir kommen weg von den Einheitsreisen, die man überall im Internet buchen kann.

Herzlichen Dank

Reinhold Hanske


"Die Reise wird von uns rundherum positiv bewertet!"

Wir haben viel erlebt, letztlich ein Kontrastprogramm - z.B. Mopeds in Massen, Hektik und Straßenleben in Hanoi einerseits, dann auf dem Fahrrad durch die Dörfer und Landschaften oder entspannte Bootstouren andererseits; das Gesamtprogramm zeichnete sich dadurch aus, dass es – aufgrund der von Ihnen ermöglichten Bausteine – einerseits informative, persönliche Reisebegleitung und Anregungen gab, dann aber auch genügend Raum verblieb für eigene Unternehmungen oder zum Verarbeiten der Eindrücke!

Ein besonderer Dank gilt Ihnen, Frau Arnold, für die aufopferungsvollen Vorarbeiten, vom ersten telefonischen Rückruf bis zum Hinweis auf Bauarbeiten bzw. Upgrading am Hanoi Strand (Welche Reiseorganisation informiert vorab in derartiger Weise??); insbesondere sind Sie auf unsere/meine Wünsche eingegangen und wir haben dann Lösungen gefunden, die zum vollständigen Gelingen der Tour beigetragen haben – sogar das Wetter hat mitgespielt, denn trotz aller (auch Ihrer) Warnungen hatten wir Glück, denn es gab tagsüber nur am ersten Tag Regen; auch am “regengefährdeten” Hoi An Strand haben wir die Sonne genießen können! Nicht zu vergessen ist auch das von Ihnen angebotene Preis-Leistungsverhältnis, das sehr “reasonable” ist!

Norbert Koch-Malunat


"Auf jeden Fall würde ich wieder mit VietnamNeo verreisen"

Organisatorisch hat alles wunderbar funktioniert. Unsere Reiseleiter vor Ort waren sehr zuverlässig und kompetent. Sie haben uns sehr viel Wissenswerte über Vietnam erzählt und somit dazu beigetragen, dass es eine unvergessliche Reise wurde. Die Übernachtungen bei den ethnischen Minderheiten in Nordvietnam war sehr beeindruckend. Unsere Gastfamilien waren sehr freundlich. Etwas Schade fand ich nur, daß wir uns nicht richtig unterhalten konnten. Die Kinder konnten zwar etwas Englisch, aber das hat natürlich bei Weitem nicht gereicht. Die Unterkunft war sehr einfach (habe aber auch nichts Anderes erwartet), aber sauber. Ausserdem wurden wir mit köstlichem Essen verwöhnt. Hoi An hat uns auch sehr gut gefallen. Die nächtliche Beleuchtung mit den bunten Lampions ist einfach großartig. Die Einheimischen waren überall sehr freundlich und hilfsbereit. Ausserdem hatten wir super tolles Wetter. In Zentralvietnam und im Süden täglich knapp 40°C. Die Hotels auf unsere Rundreise waren von der Lage und Ausstattung her echt super. Einzig in Mui Ne hat uns das Hotel nicht ganz so gut gefallen. Die Zimmer waren sehr dunkel. Die Türen schlossen nur, wenn man diese mit Gewalt zu haute. Die Wasserhähne waren kurz vor dem abfallen. Warmes Wasser gab es nur, wenn man 30 Minuten vor dem Duschen den Boiler einschaltete. Positiv war der schöne Garten und die Poolanlage. Auch der Strand war sehr schön. Alles in Allem war es eine sehr schöne Reise.

Ich würde 4,5 von 5 Sternen vergeben. Vielen Dank nochmals für Ihre Geduld bei der Reiseplanung. Auf jeden Fall würde ich wieder mit VietnamNeo verreisen.

Sabine Pister aus Malsch über Ihre Rundreise mit VietnamNeo


"Super Betreuung durch VietnamNeo"

Leider musste meine gebuchte Vietnam-Rundreise aus Mangel an Beteiligung ausfallen. Ich konnte aber nach Absprache dennoch die Leistungen von VietnamNeo weitestgehend in Anspruch nehmen. Nur die Besuche, Stadtbesichtigungen usw. fanden ohne Reiseleitung statt, was aber in diesen Ländern überhaupt kein Problem darstellt. Die Flüge, Hotels und Transfers liefen weiter über VietnamNeo. Alle Unterkünfte entsprachen voll den Erwartungen, alle Fahrer warteten bereits auf dem jeweiligen Flughafen bzw. holten mich pünktlich im Hotel wieder ab. Als durch schwere Unwetter über Mittelvietnam die Flüge dorthin gestrichen wurden, hat man sich sowohl bei VietnamNeo als auch bei den lokalen Partnern schon frühzeitig sehr bemüht hier das Programm entsprechen zu ändern bzw. mich über Veränderungen auf dem Laufenden zu halten. Ich fühlte mich die ganze Zeit super betreut. Die besuchten Länder, Kambodscha, Laos und Vietnam sind m.E. eigentlich das Beste, das man sich als Reiseziel wünschen kann. Wunderschöne Landschaften, viel Kultur und insbesondere extrem freundliche, hilfsbereite Menschen mit denen man auch leicht ins Gespräch kommt. Ich war dort in der Regenzeit, allerdings gegen Ende und kann diese Zeit sehr empfehlen. Regen gab es allenfalls abends, nie tagsüber und die Temperaturen (32 - 34 Grad) und die Luftfeuchte waren gut erträglich. Schon zu dieser Zeit waren sehr viele Besucher dort und ich befürchte, dass in der Hauptsaison die interessanten Ecken derart überlaufen sind, dass man hier schwerlich noch etwas zu sehen bekommt.

Alles in allem ein super, unvergesslicher Urlaub mit einer super Betreuung durch VietnamNeo

Torsten Schell aus Kiel


Unsere Vietnam-Reise (18.03.2016 – 03.04.2016)

Bereits auf den ersten Bildern im Internet waren wir von der Landschaft Vietnams begeistert, nachdem unsere Kinder uns dieses Reiseziel vorgeschlagen hatten. Die Idee, dieses noch nicht zu touristisch geprägte Land zu bereisen, wurde immer konkreter und erste Reiseplanungen begannen. Im Internet stießen wir auf den Reiseveranstalter VietnamNeo und planten in Absprache mit den freundlichen Beraterinnen via Telefon und E-Mail unsere perfekt zugeschnittene Rundreise für sechs Personen. Vor Reiseantritt waren für uns bereits alle Hotels, die internationalen sowie zwei Inlandsflüge gebucht.

In Vietnam angekommen wurde unsere sechsköpfige Familie von Tourguides begleitet, die zuvorkommend und durchweg nett waren. Für Transfers standen Autobusse und uns zugeteilte Fahrer zur Verfügung, die uns an den Hotels und Flughäfen abholten und dorthin zurück brachten. Zu jeder Zeit waren wir als individuelle Kleingruppe unterwegs und wurden keiner größeren Reisegemeinschaft untergeordnet.

Am 18.03.2016 starteten wir also unsere Reise und flogen von Frankfurt aus los. Nach kurzem Aufenthalt in Taipeh, Taiwan, landeten wir müde, aber glücklich in Hanoi. Dort wartete bereits unser Fahrer, der uns zum Hotel brachte. Für diesen ersten Tag in Vietnam gab es noch kein vorgegebenes Programm, sodass wir uns selbstständig in Hanoi umschauen und uns einen ersten Eindruck von dieser Stadt mit über sieben Millionen Einwohnern verschaffen konnten. Das Wetter war bewölkt, aber trocken. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit kam uns dieses aber sehr entgegen und wir konnten uns ein wenig akklimatisieren. Ein erster Rundgang durch die Stadt war durchaus abenteuerlich; vor allem der Verkehr war sehr außergewöhnlich und daher interessant zu beschauen.

Am nächsten Morgen trafen wir uns morgens mit unserem Tourguide Thuan und besichtigten unter anderem das Ho-Chi-Minh-Mausoleum - bei dem sich die lange Wartezeit durchaus lohnt -, das ethnologische Museum und den Literaturtempel. Da wir vor allem an der landestypischen Kultur inklusive der Essgewohnheiten interessiert waren, besuchten wir einen Markt mit frischen Lebensmitteln und aßen abends in einem Straßenrestaurant auf Plastikhockern, zu dem uns unser Tourguide begleitet hat. Es war ein wirkliches Highlight, da wir als Touristen zwischen Einheimischen saßen und das Gefühl hatten, am traditionellen Leben teilzunehmen.

Der zweite Tag startete mit einer ca. dreistündigen Fahrt durch das Umland von Hanoi mit seinen Reisfeldern und kleinen Ortschaften nach Ninh Binh in den Cuc Phuong Nationalpark. Unser Tourguide begleitete uns und konnte viele Fragen zum traditionellen Leben und am Wegesrand stehenden Gebäuden und Städten beantworten. Je weiter wir uns von Hanoi entfernten, desto ruhiger wurden Leben und Verkehr. Im Regenwald angekommen stärkten wir uns bei einem Essen mit traditionellen Gerichten, die uns unser Tourguide erklärte. Bei unserer Wanderung durch den Regenwald legten wir immer wieder Pausen ein, um auch mal einen Blick zurück zu werfen und uns bei einer Luftfeuchtigkeit von 100 % und knapp 30 °C zu erholen. Nachdem wir mit einem 1000-jährigen Baum unser Ziel der Wanderung erreicht hatten, besuchten wir eine Auffangstation für Affen. Bei der Führung durch diese sahen wir heimische Affenarten, die dort mit dem Hintergedanken gehalten werden, wieder ausgesiedelt werden zu können. Müde, aber um viele neue Eindrücke reicher, fuhren wir am Abend durch die Dämmerung zurück nach Hanoi.

Am nächsten Tag verließen wir Hanoi erneut, um von unserem Fahrer zur Halongbucht gebracht zu werden. Dort erwartete uns ein Tourguide, der während unseres Aufenthalts auf der Dschunke für uns zuständig war. Mit kleinen Beibooten wurden wir gemeinsam mit ca. 20 anderen Personen auf das ursprünglich anmutende Schiff gebracht, auf dem wir eine Nacht verbrachten. Bei bewölktem Wetter legte das Schiff direkt nach unserer Ankunft ab und fuhr entlang der beeindruckenden Felsenformationen weg vom Festland. Wir starteten mit einem fünfgängigen Mittagessen und einem wunderbarem Blick aus dem Fenster. Auf dem obersten Deck konnte man im weiteren Verlauf der Fahrt die beeindruckende Natur genießen und frische Seeluft tanken. Gemeinsam mit anderen Dschunken ankerten wir in der Nähe eines Fischerdorfes, das mit dem Beiboot besucht werden konnte. Alternativ war es möglich, die Halongbucht mit Kajaks zu erkunden. Abends stärkten wir uns bei einem mehrgängigen Menü, für das wir die Frühlingsrollen unter Anleitung selbst zubereiten konnten. Mit den weiteren netten Reisegästen, die wir kennen lernten, sangen wir anschließend - wie es das Klischee so gerne will - Karaoke. Am nächsten Morgen wurden eine Grotte und ein Strand angefahren und nach einer Stärkung beim Mittagessen ging es für uns zum Flughafen.

Auf der Dschunke hatte unser Tourguide Kontakt zu der vietnamesischen Ansprechpartnerin für den Ablauf der Reise und brachte in Erfahrung, dass wir auf einen früheren Flug umgebucht wurden. Nach Rücksprache mit dem Kapitän wurden wir als erste Gäste mit dem Beiboot ans Ufer gebracht und erreichten dadurch den Flughafen in Hanoi für unseren Inlandsflug nach Hue pünktlich. In Hue wurden wir von unserem Fahrer und unserem Tourguide für die nächsten zwei Tage begrüßt. Ahn bot uns direkt an, ihn Andy zu nennen, damit wir keine Probleme bei der Aussprache hätten. Im Vietnamesischen können kleinste Ungenauigkeiten bei der Aussprache einem Wort eine völlig neue Bedeutung geben. Nach Bezug unserer upgegradeten Hotelzimmmer liefen wir am Abend entlang des Parfümflusses ins Zentrum der Stadt und tranken dort ein Tiger-Bier. Gut überdacht machte uns ein kurzer Regenschauer nichts aus.

Der nächste Tag startete mit der Besichtigung der alten Kaiserstadt mit ihren beeindruckenden Gebäuden und sichtbaren Ruinen, ein Areal, das zu Fuß in vollem Umfang kaum erkundet werden kann! Bei der Fahrt mit dem Autobus zur Thien Mu-Pagode hatten wir Blick auf den Parfümfluss und machten in einem Feng Shui-Garten Pause. Dort hatten wir die Möglichkeit uns in Kaligrafie zu üben. Das letzte Highlight an diesem Tag war die Besichtigung des Kaisergrabes von Minh Mang, ein paar Kilometer außerhalb der Stadt und daher auch touristisch wenig überlaufen. Den Rest des Tages konnten wir frei nutzen.

Als wir am folgenden Tag über den Wolkenpass nach Hoi An fuhren, war es leider sehr bewölkt, sodass wir am Pass die Wolken sehr gut sehen konnten, die Sicht runter auf die Bucht und das Meer aber größtenteils versperrt war. Es war dennoch ein Naturspektakel. Bei unserer Fahrt durch Da Nang stoppten wir kurz am Strand, der aufgrund der Wetterlage mit hohen Wellen aufwartete. In Hoi An angekommen machten wir uns auf den Weg, zusammen mit Andy die Stadt zu erkunden. Hoi An glänzt mit malerischen, kleinen Straßen, wenig Verkehr und gerade in der Dämmerung und der Nacht mit vielen bunten Lampignons. Für uns ein wahres Highlight der Reise.

Der nächste Tag war für uns zur freien Verfügung. Wir liehen am Hotel Fahrräder und besuchten zuerst das Stadtzentrum, um das Treiben auf dem Markt mitzuerleben und für ein paar maßgefertigte Kleidungsstücke Angebote einzuholen. Den Nachmittag verbrachten wir am nahe gelegenen Strand, der mit dem Fahrrad ideal zu erreichen war. Am nächsten Morgen fuhren wir dann wiederum nach Da Nang, um von dort nach Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt) zu fliegen. Die Metropole konnten wir an diesem Nachmittag und Abend bereits selbst ein wenig erkunden, da unser Tourguide Phuong erst am nächsten Tag zu uns stieß. Mit ihm besuchten wir den Binh Tay-Markt, auf dem Großhändler ihre Waren in schier unvorstellbaren Massen verkaufen. Die Besichtigung des Kriegsmuseums war sehr eindrucksvoll, regte aber auch zum Nachdenken an. Phuong beantwortete uns zum Glück sehr viele Hintergrundfragen und zeigte auch seinen Blick auf die Geschichte und die aktuelle Situation Vietnams. Am späten Nachmittag durften wir an einer Teezeremonie teilnehmen. Sowohl zum Anbau als auch zur richtigen Zubereitung hatte die nette Dame viele Informationen für uns. Eine Verköstigung verschiedener Teesorten gehörte natürlich auch dazu. Einer Empfehlung des Tourguides folgend ließen wir den Abend in einem Restaurant unter freien Himmel ausklingen, in dem Fleisch und Gemüse direkt am Tisch gebraten wurde.

Auf unseren Wunsch während der Reiseplanung hin wurde von VietnamNeo die am nächsten Tag folgende Fahrt ins Mekong-Delta eingefügt. Auch wenn unser Zeitplan durchaus straff war, würden wir dieses Erlebnis jedem empfehlen, der eine weniger touristische Seite Vietnams erleben möchte. Nach einer mehrstündigen Fahrt erreichten wir einen Nebenarm des Mekong, auf dem ein kleines Boot auf uns wartete. Mit Milch aus frischen Kokosnüssen versorgt fuhren wir auf dem Wasser zu einer Ziegelei sowie einer Familie, die Kokosnüsse verarbeitet. Ein weiteres Mal stoppten wir an einer Manufaktur, die aus Kokosnüssen Bonbons herstellt. Nach der Fahrt mit einem Holzboot stärkten wir uns bei einem ausgiebigen Mittagessen, bei dem uns unter anderem einen Elefantenohrfisch serviert wurde. Durch Kokosnussplantagen spazierten wir anschließend zu kleinen Stakenbooten, mit denen wir einen sehr schmalen Wasserweg befuhren. Nach unserem Ausflug auf dem Wasser fuhren wir mit dem Autobus nach Can Tho, wo wir die Nacht verbrachten.

Den Sonnenaufgang am nächsten Tag konnten wir vom Hotelzimmer aus beobachten. Schon früh brachen wir mit Phuong auf, um von einem Boot die Schwimmenden Märkte zu betrachten. Dort wurden Waren - vorwiegend Obst und Gemüse - vom Boot aus verkauft, sowohl an Großhändler als auch an Hausfrauen. Nachdem wir dem Treiben dort ein wenig zugeschaut hatten, konnten wir in einem Garten die heimischen Gewächse betrachten: Ananas, Drachenfrucht, Jackfruit und auch Lotusblumen. Zurück in Can Tho wartete bereits der Autobus mit unserem Gepäck auf uns und brachte uns auf einer mehrstündigen Fahrt nach Phan Thiet. Dort verbrachten wir die letzten Tage unserer Reise und erholten uns am Strand und in der Hotelanlage. Bei Massagen und letzten vietnamesischen Spezialitäten ließen wir unseren Urlaub ausklingen, bevor es am 02.04.2016 zurück nach Saigon und von dort mit dem Flugzeug über Taipeh nach Frankfurt ging.

Insgesamt haben wir Vietnam als sehr abwechslungsreiches und landschaftlich beeindruckendes Land erlebt. Die Einheimischen waren sehr offen und freundlich, wir haben uns auch bei unseren nicht-geführten Ausflügen immer sicher gefühlt. Die Rundreise war durchaus anspruchsvoll, da wir viel Programm hatten. Im Nachhinein hätten wir aber auf keine Station verzichten wollen. Die Tourguides waren alle sehr freundlich und hatten ein umfangreiches Wissen. Sie sind auf unsere individuellen Wünsche eingegangen, wenn wir zu Sehenswürdigkeiten mehr Interesse bekundeten oder wenn Programmpunkte geschoben werden sollten. Außerdem haben sie uns immer ein Bild von dem ursprünglichen und wirklichen Vietnam vermittelt. Kleinere Änderungen, zum Beispiel der vorverlegte Inlandsflug, wurden von unseren Tourguides in Kooperation mit den Ansprechpartnern vor Ort geregelt, sodass wir uns rundum versorgt fühlten und es genossen, die Verantwortung abgegeben zu haben. 


Unsere Reise nach Vietnam und Laos im Januar 2017

Liebes VietnamNeo-Team, liebe Frau Arnold,

zurück von unserer wunderbaren Reise nach Vietnam und Laos möchten wir als erstes einmal Danke sagen für die hervorragende Beratung und die Berücksichtigung unserer individuellen Wünsche.

Vor Ort hat alles bestens geklappt und wir hatten sehr kompetente, zuvorkommende und nette Reiseleiter und Fahrer. Wir sind sicher, dass wir ohne sie weit weniger von unserer Reise an Erfahrung mitgenommen hätten.

Auch die Unterkünfte waren gut und ausnahmslos gut gelegen. Die Ausflüge waren gut ausgewählt und haben uns sehr gefallen.

Besonders hervorheben möchten wir

- die 3 Tage im Mai Chau Tal,

- die Meditation im Gartenhaus in Hue

- das beschauliche Luang Prabang mit den Ausflügen in die Umgebung und auf die Dörfer.

Höhepunkt im Mai-Chau-Tal war ein eigentlich nicht geplanter Spaziergang durch die Dörfer, auf dem es unserem nicht nur ausgesprochen beschlagenen, sondern auch sehr kommunikativen Reiseführer gelang, immer wieder Anwohner anzusprechen und uns so in kurze Alltagsgespräche mit ihnen einzubinden. Bei weiterem Ausbau könnte der Ort allerdings irgendwann einmal „kippen“.

Die Hotels waren, wie gesagt, tadellos, das in Hanoi allerdings innen recht hellhörig – Ohropax ist da keine schlechte Option.

Die Halong-Bucht bietet zwar ein einmaliges Naturerlebnis, jedoch waren uns zu viele Dschunken unterwegs. Jedenfalls war Ihre Empfehlung richtig, nicht nur eine Nacht dort zu verbringen (das hieße vornehmlich Fahrt zum allgemeinen, recht rummeligen Schlafankerplatz und wieder zurück), sondern am 2. Tag weitere Teile zu erkunden. Baden in der Bucht hat uns aufgrund der Vermüllung des Wassers nicht sehr gereizt.

Das Gartenhaus zur Meditation ist schon wegen der Lage und des herausragend schönen Gartens eine Oase der Ruhe, und so war die Meditation im Freien für uns ein Erlebnis der Extraklasse, das wir sehr genossen haben. Leider hat es an dem Tag, als wir die Fahrrad- und Bootstour in Hue machen sollten, so stark geregnet, dass diese buchstäblich ins Wasser fiel, aber da kann man halt nix machen.

In Hoi An ging es mit dem Fahrrad ins Tra Que Dorf, das allerdings bis auf ein kurzes Schlussstück an der Straße entlang. Uns hätte es besser gefallen, etwa um die Unterkunft herum an den Reisfeldern und Kanälen entlang zu radeln, was wir dann auch am späteren Tag auf eigene Faust, zögerlich, weil ohne Orientierung, taten.

In Laos haben wir uns an die entschleunigte Sprechweise unseres Reiseleiters angepasst und von diesem sehr netten Menschen dafür ebenfalls eine Fülle von Informationen, gerade auch in kultureller Hinsicht, erhalten.

Auf jeden Fall können wir sie weiterempfehlen, und es ist sehr wahrscheinlich, dass wir auch wieder bei Ihnen buchen, wenn es bei uns erneut heißt: auf nach Südostasien.

Barbara Mick-Gerdau und Reimar Mick


"..In jedem Fall kann ich VietnamNeo als Spezialisten absolut empfehlen"

Die Reiseplanung durch VietnamNeo war super und auch die Organisation vor Ort war perfekt.

Aus meiner Sicht kann man folgendes verbessern:

1) Die Reiseunterlagen kamen wirklich sehr spät, was mich tatsächlich dazu verleitet hat zu googeln ob VietnamNeo ein seriöses Unternehmen ist - DAS SIND SIE !!! :-)

2) Das letzte Essen in Sapa. Hier hätten Sie besser nochmal das Restaurant vom ersten Tag unserer Ankunft gewählt, noch besser wäre es gewesen, dieses Essen in Lao Cai im "Le Bordeaux" zu planen.

3) Flug Hue - Ho Chi Minh City. Es ist natürlich ein absolutes "no go", dass wir mit unterschiedlichen Maschinen und zu unterschiedlichen Zeiten fliegen mussten, was ja letztlich auch die Stadtbesichtigung in Ho Chi Minh City auf eine so späte Zeit verschob, dass wir den Palast der Wiedervereinigung nur durch den Zaun ansehen und nicht mehr besichtigen konnten. Uns wurde ja bereits erklärt, dass dieses Problem durch Vietnam Airlines zu verantworten ist, aber das kann nicht unser Problem sein und sollte nicht vorkommen. Bitte nicht als Beschwerde verstehen, es war alles wirklich super, aber ich denke das sollten Sie wissen.

Zu den Hotels: 1) Hanoi Sky Hotel - Schönes Hotel in seht guter Lage, durchaus zu empfehlen

2) Hotel Cosiana, Spa - Absolut nicht zu empfehlen, sollten Sie aus Ihrem Programm nehmen. wir hatten Schimmel in dem einen DZ. Wie wir an den anderen Hotels gesehen haben gehören die offenen Duschen der Vergangenheit an. Die Zimmertüren sind aus dünnem Blech, so dass man auch wirklich kein Geräusch auf dem Gang oder im Treppenhaus verpasst. Aber der Absturz war das Frühstück. Bei 6 - 13 Grad war das Erdgeschosse mit Rezeption und Restaurant unbeheizt. Alle Angestellten und Gäste mussten daher in dicken Jacken rumlaufen. Wir haben das Frühstück einmal getestet, da gab es kein Buffet angeblich wegen zu wenigen Gästen, das Essen war schrecklich. Am nächsten Tag gab es Buffet, wir haben uns das angeschaut. die Warmehaltebehälter standen offen um kurz nach 8 Uhr war es quasi schon fast leer gefegt und was da stand hätten wir nicht versuchen mögen. Nebenan gab es besseres Frühstück. Dieses Hotel würde ich mit max. 1 - 2 Sternen bewerten.

3) Tageshotel in Hanoi - Name habe ich vergessen - war okay, Frühstück sehr gut mit schöner Rundumsicht vom Restaurant aus über die Dächer von Hanoi

4) Halong Bay - ACLASS CRUISES - Schiff "Legend" - Alles perfekt, minutiös organisiert und sehr schön gemacht.

5) Atlas Hotel Hoi An - Das absolut beste Hotel der ganzen Reise. Wenn dieses nur 3 Sterne hat müsste das Cosiana Spa 0 - 1 Stern haben. Kann ich nicht nachvollziehen. Dieses Hotel ist der Hammer und auch die Lage ist perfekt, es sei denn man möchte dort Strand Urlaub machen. Hier ist nicht nur das Hotel in allen Bereichen sehr schön sondern auch der Service ist überragend.

6) Alba SPA Hotel, Hue - gutes Hotel, gute Lage. Der SPA ist eher ein SPA-chen gerade mal mit Whirlpools und der üblichen Massage, aber dennoch schön, leider gabs nur ne Frühstücksbox da wir zu früh wieder los mussten :-)

7) Le Duy Grand Hotel, Ho Chi Minh City - gutes Hotel, gute Lage. Der Pool ist quasi direkt an der Hauptstraße und bietet keinen cm Schatten, daher eher unbrauchbar. Man ist dort voll dem Verkehrslärm ausgesetzt, es würde daher auch kein Schatten den Pool attraktiver machen.

8) Van Phat - Fortuneland Hotel, Can Tho - gutes Hotel, Lage okay am Fluss wäre natürlich schöner gewesen. Das Frühstück war nicht so berauschend, aber durchaus okay. Sehr zuvorkommender Service haben uns die Zimmer bis mittags zum Duschen und Umziehen vor dem Rückflug behalten lassen ohne Mehrpreis.

Zuletzt noch die Fahrer und Reiseführer. Die waren alle durchweg gut bis auf zwei Ausnahmen. Der erste Reiseführer in Hanoi der wegen Krankheit dann ausfiel (Gott sei dank :-)) ), sein Deutsch war sehr schlecht zu verstehen.Und dann war da noch der Fahrer für die Halong Tour. Es wäre kein Problem, dass er keine Fremdsprache beherrscht und wirklich außer "Toilet" nichts versteht, aber er war auch als Fahrer recht talentfrei, auf den sollten Sie künftig verzichten.

In jedem Fall kann ich VietnamNeo als Spezialisten absolut empfehlen und werde das natürlich auch machen. Danke für den tollen Urlaub!

Viele Grüße Bernhard W.


"Es war alles perfekt organisiert"

Liebes VietnamNeo Team, dank Ihnen hatten wir einen sehr schönen Urlaub.

Wir waren das erste Mal in Vietnam und hatten für uns einen groben Plan, was wir sehen wollten und dass wir in Hanoi starten mit abschließendem Badeurlaub. Ein besonderer Dank gilt Frau Arnold. Durch ihre Vorschläge, freundliche, fachkundige und geduldige Beratung ist daraus ein toller Urlaub mit vielen Eindrücken über das Land, die Leute und zum Schluss mit einem sehr erholsamen Strandaufenthalt auf Phu Quoc geworden. Aber auch alle anderen Mitarbeiter haben sich immer perfekt eingesetzt und sofort gekümmert.

Die 17-tägige Individualreise war sehr komplex mit einem guten Mix aus dem lebhaften Hanoi und Ho Chi Minh City mit Stationen der Ruhe wie Mai Chau, der Halong-Bucht, dem wunderschönen Hoi An und unserer Radtour zu einem Kräuterbauern, wo wir ein kleines Feld selber bestellt und mit gekocht haben.

Der anschließende Badeurlaub auf Phu Quoc im Chen Sea Resort war für uns der krönende Abschluss. Es war alles perfekt organisiert. Unsere Fahrer haben uns immer pünktlich abgeholt, Hotels waren gebucht und die deutschsprachigen Guides waren sehr freundlich und hatten wirklich Ahnung von ihrem Land. Besonderen Dank gilt Herrn Chau, der uns in Hanoi begleitet hat und sich um unsere leider nicht angekommenen Koffer gekümmert hat. Durch ihn haben wir auch den Egg Coffee kennengelernt.

Die Hotels während unserer Rundreise waren alle gut und sehr zentral gelegen, sodass man zu Fuß immer sehr schnell im Geschehen war. Auch die Empfehlung, die 6 Tage Badeurlaub auf Phu Quoc im Chen Sea Resort zu verbringen, war perfekt. Ich habe vorher noch keine Reiseagentur erlebt, die so sehr auf die Kundenwünsche eingeht und daraus einen so auf die individuellen Wünsche zugeschnittenen Urlaub bastelt. Auch die Informationen, was man bei der Einreise beachten muss, und die kurze Einweisung in Land und Leute war sehr hilfreich. Sollte es uns noch einmal nach Südostasien verschlagen, dann buchen wir bestimmt wieder bei ihnen.

Petra Henning und Johannes Gester, Berlin