Eintauchen in die Geschichte Vietnams

Die Stadt von Cu Chi ist ein Stadtteil von Saigon und hat eine Bevölkerungsdichte von 200.000. Auf den ersten Blick gibt es kaum Anzeichen für die schrecklichen Kämpfe, Zerstörung und Bomben, die während des amerikanischen Krieges Gegenstand waren. Um zu sehen, was genau geschah, müssen Sie tiefer graben – und sich in die Cu Chi Tunnel begeben.

Das Tunnelnetzwerk von Cu Chi wurde in den 1960er Jahren legendär, da es Viet Cong (VC) erheblich erleichterte, Kontrolle über die Region zu bekommen, die etwa 30 bis 40 km von Saigon entfernt ist. Auf seiner Höhe erstreckt sich das Tunnelsystem von der südvietnamesischen Hauptstadt zur Grenze Kambodschas. Im Stadtteil von Cu Chi gab es mehr als 250 Tunnel. Das Netzwerk, das teilweise mehrere Stockwerke tief war, beinhaltete unzählige Falltüren, konstruierte Wohnbereiche

Die Cu Chi Tunnel - damals

Die Tunnel haben eine Kommunikation und Koordination zwischen den VC-kontrollierten Enklaven ermöglicht, die durch Luft- und Landangriffe der Südvietnamesen und Amerikaner voneinander isoliert waren. Durch die Cu Chi Tunnel war es zudem den VCs möglich, Überraschungsangriffe zu initiieren, auch innerhalb der Grenzen der US-Militärbasis in Dong Du, und im Nu durch unterirdische Falltüren spurlos zu verschwinden. Nachdem das US-Militär zahlreiche Opfer auf der eigenen Seite nach Bodenoperationen gegen die VC festmachen musste, griff es die Tunnel so massiv an, wie nie zuvor.

Die vietnamesischen Partisanen lebten in den Tunneln unter extrem schwierigen Bedingungen und mussten schreckliche Verluste erleiden. Nur 6000 von 16000 Kadern, die gekämpft haben, überlebten den Krieg. Tausende Zivilisten in dem Gebiet wurden getötet. Ihre Hartnäckigkeit war außergewöhnlich angesichts der Bombardierungen und des Druckes, für Wochen, Monate im Untergrund zu leben, während sie eine Vielzahl von Freunden und Kameraden bereits verloren haben.

Die Cu Chi Tunnel – heute

Cu Chi wurde zu einem Wallfahrtsort für vietnamesische Schulkinder und kommunistische Partei-Mitglieder. Zwei Sektionen von diesem bemerkenswerten Tunnelsystem (welche vergrößert und angepasst worden sind, um die Realität besser widerzuspiegeln) sind für Besucher zugänglich. Ein Teil ist in der Nähe des Dorfes Ben Duoc. Diemeisten Touristen besuchen aber den anderen Bereich der Tunnel, der sich nahe des Ortes Ben Dinh befindet.

Die Dörfer vn Cu Chi wurden bereits mit einer Reihe von Preisen von der Regierung ausgezeichnet. Manche Orte wurden sogar zu „heldenhaften Orten“ ernannt. Seit 1975 wurden neue kleine Ortschaften errichtet und die Bevölkerung hat sich mittlerweile mehr als verdoppelt, auch wenn chemische Entlaubungsmittel aus Boden und Wasser nicht vollständig entfernt werden können und die Ernteerträge immer noch schlecht sind.

Die Tunnel von Cu Chi sind eine wundervolle Arbeit von Tom Mangold und John Penycate, die eine wahre Geschichte erzählt, die jeder Vietnam-Tourist hautnah kennenlernen sollte. Versuchen Sie, nachzuempfinden, unter welchen extremen Bedingungen vietnamesische Partisanen mit ihren Familien in den Tunneln während des Krieges leben mussten. Sie werden dieses Erlebnis mit Sicherheit für immer in Erinnerung behalten!

Wie erreiche ich die Cu Chi Tunnel?

Das Cu Chi Kiegs- und Geschichtsmuseum ist sehr der Stadt Saigon – hingegen befinden sich die Tunnel bei Ben Dinh und Ben Duoc 50 und 70 km außerhalb der Stadt. 

Anreise mit dem Taxi

Ein Taxi von Saigon aus zu mieten ist nicht allzu teuer, schon gar nicht, wenn man sich das Taxi mit anderen teilt. Sie können einen Besuch der Cu Chi Tunnel zum Beispiel mit dem der Cao Dai Sekte in Tay Ninh kombinieren. Dies liegt auf dem Weg und ist zusammen mit Cu Chi das ideale Programm für einen Tagesausflug. 

Privat-Transfer

Das oben beschriebene Programm können Sie auch mit Ihrem ganz privaten Fahrer machen. Dieser kennt die Region wie seine eigene Westentasche und verrät Ihnen daher bestimmt den einen oder anderen Geheimtipp! Lesen Sie mehr Informationen auf unserer Transport-Seite und lassen Sie sich inspirieren. 

Anreise per Bus

Busse fahren nach Tay Ninh und machen unterwegs einen Stopp in Cu Chi, jedoch fährt kein weiterer Bus von Cu Chi Stadt zu den Tunneln. Daher muss man ganz bis nach Tay Ninh fahren und von dort aus die Weiterreise mit dem Motorbike antreten. Wir empfehlen Ihnen aufgrund dieser Umständlichkeit einen privaten Transfer, den Sie gerne auch bei uns buchen können. Füllen Sie dazu unser Anfrageformular aus oder rufen Sie uns an 0221 93372 864 bzw. schreiben Sie uns eine Email team@vietnamneo.de. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen!