Paradiesische Badeorte und kulturelle Anziehungspunkte

Con Dao Inseln

Die Con Dao Inseln sind ein Inselparadies wie keines gleichen. Zwar versprüht das Naturphänomen als ehemalige Folterinsel möglicherweise immer noch eine groteske, mystische Atmosphäre, jedoch macht ihre Geschichte Con Dao zu dem, was sie sind: Ein traumhaftes Insel-Archipel, das eine atemberaubende Natur und eine geschichtsträchtige Kultur miteinander vereint. Kommen Sie also auf die Inseln und lassen Sie die Seele baumeln.

Mehr zu Con Dao Inseln

Mui Ne

Mui Ne – Das ist das Surferparadies überhaupt! Die hohen Wellen und das traumhafte Wasser sind für viele Surfer auschlaggebend, nach Mui Ne zu kommen. Eine herrlich entspannte Atmosphäre herrscht aufgrund der vielen Surfer in den Bars und Restaurants. Mittlerweile gibt es auch edle Läden, in denen Sie köstliches Essen oder gut gemixte Cocktails genießen können. Der einstige Fischerort Mui Ne ist besonders wegen seiner faszinierenden roten und weißen Sanddünen bekannt, von wo aus Sie unbedingt den Sonnenuntergang erleben sollten!

Mehr zu Mui Ne

Nha Trang

Die Nacht zum Tag machen können Sie am besten in Nha Trang. Der besonders bei russischen Urlaubern beliebte Ort überzeugt nicht nur mit einem vielfältigen Unterhaltungsangebot, sondern auch mit einem ellenlangen Sandstrand, der zum Sonnenbaden und Spazieren einlädt. Besucher kommen auch gerne zum Tauchen oder Jetski fahren und um sich in den belebten Bars und Restaurants zu vergnügen. Zudem gibt es auch ein paar Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, die Sie sich ansehen sollten.

Mehr zu Nha Trang

Phu Quoc

Phu Quoc ist die größte Insel Vietnams und lädt mit traumhaften Sandstränden zu ausgiebigen Strandspaziergängen ein. Ganze 90 % der Insel sind dicht bewaldet, während das die Insel umsäumende Meeresgebiet unter Naturschutz steht. Trotzdem ist es möglich, die farbenprächtigen Korallenriffe bei einem Tauchgang zu bestaunen. Phu Quoc wird bei anspruchsvollen Reisenden immer gefragter, was sich auch in den teils luxuriösen Resorts widerspiegelt. Trotzdem konnte die Insel ihren einzigartigen Charme bewahren.

Mehr zu Phu Quoc

Can Tho

Das Zentrum vom Mekong-Delta ist zweifelsfrei Can Tho. Hier spielt sich nicht nur der Handel, sondern auch kulturelles und politisches für die gesamte Mekong-Delta-Region ab. Von Can Tho aus kann man bestens die schwimmenden Märkte in der Umgebung besuchen und so mehr von dem alltäglichen Leben der Bewohner erfahren. Can Tho ist quirlig, lebendig, schön. Stöbern Sie auf den bunten Märkten und lassen Sie Ihren Sinnen freien Lauf! Es wird sich lohnen!

Mehr zu Can Tho

Saigon

Saigon – früher Ho Chi Minh City – ist eine Stadt voller Kontraste: Moderne Wolkenkratzer neben Bauten im europäischen Kolonialstil, dampfende Garküchen und feine Gourmet-Restaurants, kleine alte Gassen und plötzlich breite Boulevards. Bei einer solch großen Metropole bleibt das tägliche Verkehrschaos natürlich nicht aus. Und irgendwie gehören der Lärm und die vielen Menschen auch dazu – sonst wäre es eben nicht Saigon. Begeben Sie sich ins Getümmel und erleben Sie ein wahres Großstadtleben!

Mehr zu Saigon

Phan Thiet

Wenn Sie Badeurlaub pur möchten, dann reisen Sie nach Phan Thiet! Mit einer einzigartigen Dünenlandschaft in der Nähe und zauberhaften kleinen Wasserfällen sind Phan Thiet und Mui Ne ein unschlagbares „Dream Team“. Außerdem gibt es hier paradiesische Sandstrände, die sich bestens zum Erholen und Sonnenbaden eignen. Das einstige Fischerdorf zieht zwar eine beachtliche Besucherzahl an, konnte aber seinen besonderen Charakter bewahren. So gibt es zum Beispiel die alten Cham-Türme oder eine der zahlreichen Fischsaucen-Fabriken zu entdecken.

Mehr zu Phan Thiet

Mekong-Delta

Das fruchtbare Mekong-Delta sollten Sie bei Ihrer Reise durch Südvietnam auf keinen Fall verpassen! Nicht umsonst wird die Region auch die Reisschüssel von Vietnam genannt. Die vielen Kanäle und Nebenflüsse, die wie Arterien aussehen, bewässern die Felder und schaffen somit beste Bedingungen für den Reisanbau. Saftige Grünflächen und feuchte Mangrovenwälder prägen die Landschaft. Auch kulturelle Sehenswürdigkeiten kommen bei Ihrem Besuch gewiss nicht zu kurz. Reisen Sie zum Mekong-Delta und sehen Sie selbst! Sie werden begeistert sein!

Mehr zu Mekong-Delta

Dalat

Dalat ist auch unter dem Namen „Stadt des unendlichen Frühlings“ bekannt. Angenehm milde Temperaturen sorgen dafür, dass Blumen fast rundum um das Jahr ihre volle Blütenpracht entfalten. Das macht die ohnehin schöne Landschaft noch attraktiver. Doch das ist nicht das einzige, was es in Dalat zu sehen gibt. Sie können das Dorf eines Bergstammes besuchen, wovon sich viele in der Umgebung von Dalat niedergelassen haben. Elegante Villen zeugen von der Kolonialzeit und sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch geschichtlich gesehen wertvoll.

Mehr zu Dalat

Cu Chi Tunnel

Historisch mit am bedeutendsten sind die berühmten Cu Chi Tunnel. Hier lebten während des Vietnamkrieges tausende vietnamesische Partisanen, um sich vor den Angriffen der Amerikaner zu schützen. Eine ganze Stadt mit Lazaretten, Waffenbeständen, Schlafräumen und Essensvorräten haben sie sich im Untergrund aufgebaut. Entdecken Sie das faszinierende Tunnellabyrinth und stellen Sie sich vor, wie hart es gewesen sein muss, für Wochen oder Monate hier auszuharren.

Mehr zu den Cu Chi Tunneln

Ben Tre

Die verträumte Provinz Ben Tre ist besonders für diejenigen eine Reise Wert, die auf der Suche nach Ruhe und Ursprünglichkeit sind. Ben Tre ist auch bekannt für eine ganz besondere Süßigkeit: Keo dua, oder auch als coconut candy bekannt, ist, wie der Name schon sagt, eine Spezialität aus Kokosnuss. Besuchen Sie einheimische Frauen, die das Süße zum Naschen herstellen und probieren Sie ein Stückchen. Ansonsten kann man Ben Tre bei Spaziergängen am Ufer oder beim Stöbern auf den Märkten so richtig genießen.

Mehr zu Ben Tre

Zurück zu Beliebte Reiseziele Vietnams