Die unentdeckte Bucht im Nordosten

Die Bai Tu Long Inseln erreicht man auf zwei verschiedenen Wegen. Entweder mietet man ein Charter Boot von der Halong Bucht aus und genießt eine landschaftlich reizvolle Fahrt auf dem Wasser (ca. 5h) oder, die günstigerer Alternative, man fährt über Land bis nach Cai Rong auf der Insel Von-Don. Von hier aus starten die Boote, um die Bai Tu Long Region zu erkunden. Es gibt verschiedene Routen, die aber alle ein tolles Erlebnis versprechen. Touristen zahlen leider meist das Doppelte der üblichen Fährpreise als die Einheimischen. Durch die geringe touristische Infrastruktur ist die Bucht nicht verschmutzt, aber es macht das Reisen etwas komplizierter, es sei denn man spricht Vietnamesisch.

Von-Don-Insel

Die größte Insel des Bai Tu Long-Archipels erreicht man vom Festland aus über Brücken. Auf der Insel gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten. Von dort aus kann man hervorragend andere Inseln der Region erkunden. Im Süden befindet sich der Bai-Dai-Strand, welcher einen hervorragenden Blick auf die atemberaubenden Kalksteinformationen bietet. Vom Pier in Cai Rong, dem Hauptort, starten die meisten Boote zu den Inseln der Bai Tu Long Bucht. Ansonsten locken in Cai Rong höchstens die zahlreichen Karaokebars. Die Busfahrt von Halong Stadt nach Cai Rong dauert etwa 1,5h. Alternativ gibt es Busverbindungen nach Lang Son oder Mong Cai. Von dort muss man allerdings ein Taxi oder xe om nehmen, um zum Hafen von Cai Rong zu gelangen.

Quan-Lan-Insel

Wer auf der Suche nach schönen Stränden ist, der sollte nach Quan Lan fahren. Im Norden der Insel befindet sich der schöne Minh-Chau Strand mit herrlich blauem Wasser und guten Wellen zum Surfen. Weitere tolle Strände findet man an der Ostküste. Die beste Zeit, um die Insel zu besuchen ist von Mai bis Oktober, da außerhalb dieser Monate nur wenige Hotels geöffnet sind. Im Juni und Juli steigen die Preise, da viele Einheimische dann Urlaub machen. In Quan Lan-Stadt lohnt sich die Besichtigung der alten Pagode. Mieten Sie sich ein Motorrad oder Fahrrad und erkunden das ursprüngliche Hinterland. Ein Spaziergang durch den Wald ist eine gute Möglichkeit, die örtliche Flora und Fauna aus nächster Nähe zu betrachten. 

Tra Ban Insel

Die Tra Ban Insel gehört zu den größten der Bai Tu Long Bucht und bietet zu dem die atemberaubendsten Karstformationen. Bewundern Sie die unzähligen bunten Schmetterlinge, die im Süden der Insel beheimatet sind. Die Bootsfahrt vom Hafen in Cai Rong dauert etwa eine Stunde. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf Tra Ban nicht, was zur Ursprünglichkeit der mit Regenwald bedeckten Insel beiträgt.

Ngoc-Vung-Insel

Auf der Insel Ngoc Vung findet man einige sehr schöne Sandstrände und faszinierende Kalksteinberge. Im Süden kann man in einfachen Hütten übernachten. Die Anreise erfolgt entweder von Cai Rong (ca. 2,5h) oder auch von der Quan Lan Insel, allerdings unregelmäßig.

Co-To-Insel

Die Küsten der hügeligen Co-To-Insel sind zum Großteil steil und felsig. Es gibt aber auch einen Sandstrand. Inseltouren können organisiert werden. Es gibt Unterkünfte und auch Camping ist möglich. Sie erreichen die Insel von Cai Rong mit den regulären Fähren in 3 Stunden oder mit Express-Fähren in 2 Stunden.